Archiv
Devisen: Euro verliert im späten Handel gegen Dollar

Der Euro hat am Freitag im New Yorker Handel gegen den US-Dollar nachgegeben und ist weiter in Richtung 1,20 $ gerutscht. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2008 $. Ein Dollar war damit für 0,8324 € zu haben. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2085 (Donnerstag: 1,2100) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8275 (0,8264) Euro.

dpa-afx NEW YORK. Der Euro hat am Freitag im New Yorker Handel gegen den US-Dollar nachgegeben und ist weiter in Richtung 1,20 $ gerutscht. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2008 $. Ein Dollar war damit für 0,8324 ? zu haben. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2085 (Donnerstag: 1,2100) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8275 (0,8264) Euro.

Analysten führten den Anstieg des Dollar auf die positive Aufnahme der jüngsten US-Konjunkturdaten zurück, nach denen die US-Wirtschaft im zweiten Quartal weniger stark gewachsen ist als zunächst ermittelt. Zudem ging das US-Verbrauchervertrauen im August nicht so stark zurück wie ursprünglich erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%