Archiv
Devisen: Eurokurs erreicht im frühen Handel neuen Rekord bei 1,3 552 Dollar

Der Eurokurs hat am Montag einen neuen Rekordstand erreicht. Im frühen Handel wurde die europäische Gemeinschaftswährung in der Spitze mit 1,3 552 Dollar gehandelt. Erst am Freitag hatte der Euro mit 1,3 548 Dollar einen neuen Höchststand erreicht.

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat am Montag einen neuen Rekordstand erreicht. Im frühen Handel wurde die europäische Gemeinschaftswährung in der Spitze mit 1,3 552 Dollar gehandelt. Erst am Freitag hatte der Euro mit 1,3 548 Dollar einen neuen Höchststand erreicht.

Bis 8.30 Uhr fiel der Euro dann leicht bis auf 1,3 541 Dollar zurück. Ein Dollar war 0,7 381 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,3 542 (Donnerstag: 1,3 456) Dollar festgesetzt.

Der Handel am Markt sei nach den Feiertagen jedoch wenig liquide und daher kaum aussagekräftig, sagten Händler. Die Stimmung am Devisenmarkt sei aber weiter gegen den Dollar gerichtet. Das hohe Defizit der USA im Außenhandel und dem Staatshaushalt laste weiterhin auf der US-Devise.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%