Archiv
Devisen: Eurokurs erreicht neuen Rekordstand - US-Daten enttäuschen

Der Euro hat am Donnerstag nach einigen mit Enttäuschung aufgenommenen US-Konjunkturdaten ein neues Rekordniveau erreicht. Die Gemeinschaftswährung stieg bis auf 1,3 483 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit ihrer Einführung an den Finanzmärkten im Januar 1999.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat am Donnerstag nach einigen mit Enttäuschung aufgenommenen US-Konjunkturdaten ein neues Rekordniveau erreicht. Die Gemeinschaftswährung stieg bis auf 1,3 483 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit ihrer Einführung an den Finanzmärkten im Januar 1999. Die alte Rekordmarke wurde am 7. Dezember mit 1,3 469 Dollar erzielt.

"Es lag an den US-Daten", sagte Devisenhändler Jan Koczwara von der Helaba. Vor allem die Auftragseingänge für langlebige Güter (ohne Transportsektor) seien im November mit einem Rückgang von 0,8 Prozent hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Zudem sei der Umsatz vor den Feiertagen sehr dünn. "Da sind größere Kurssprünge schnell möglich", sagte Koczwara. Der Händler rechnet aufgrund der negativen Stimmung gegen den Dollar noch in diesem Jahr mit Kursen von mehr als 1,35 Dollar.

Auch Devisenexperte Armin Mekelburg von der HVB rechnet mit einer Fortsetzung des Euro-Höhenfluges: "Die Marke von 1,40 Dollar dürfte schon in ein bis zwei Wochen fallen". Er macht für den jüngsten Sprung auch Aussagen der chinesischen Notenbank verantwortlich. Diese habe signalisiert, dass vorerst keine Abkehr von der Politik fixierter Wechselkurse zu erwarten sei. Dies habe den Euro aus seiner Lethargie der vergangenen Tage gerissen.

Einige Experten halten im kommenden Jahr einen Anstieg bis auf 1,50 Dollar für möglich. Hintergrund ist die anhaltende Dollar-Schwäche, die auf den enormen US-Defizite in Staatshaushalt und Leistungsbilanz fußt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%