Archiv
Devisen: Eurokurs hält sich nahe seines Vier-Wochen-Hochs

Der Eurokurs hat sich am Donnerstag in der Nähe seines Vier-Wochen-Hochs zum Dollar behauptet. Die Gemeinschaftswährung kostete am späten Nachmittag 1,2366 $. Am Dienstag hatte der Euro mit 1,2389 $ den höchsten Stand seit 20. Juli erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2359 (Mittwoch: 1,2331) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8091 (0,8110) Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat sich am Donnerstag in der Nähe seines Vier-Wochen-Hochs zum Dollar behauptet. Die Gemeinschaftswährung kostete am späten Nachmittag 1,2366 $. Am Dienstag hatte der Euro mit 1,2389 $ den höchsten Stand seit 20. Juli erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2359 (Mittwoch: 1,2331) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8091 (0,8110) Euro.

"Dem Devisenmarkt fehlt im Moment ein wenig die Orientierung", sagte Währungsexperte Stephan Rieke von der ING-BHF-Bank. Die zuletzt veröffentlichen Konjunkturdaten aus den USA seien gemischt ausgefallen. "Es fehlt ein klarer Trend."

Auch der Ölpreisanstieg habe dem Devisenmarkt keine entscheidenden Impulse verleihen können, sagte der Experte. In Asien habe der rekordhohe Ölpreis die Sorge um die eigene Konjunktur verstärkt und zu Dollar-Käufen geführt. Im Gegensatz dazu hätten Marktteilnehmer in Europa die US-Währung verkauft, da sie vor allem mit einer Konjunkturabkühlung in den USA rechneten.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,67655 (0,67485) britische Pfund , 135,36 (135,56) japanische Yen und 1,5349 (1,5350) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 406,50 (402,45) Dollar gefixt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%