Archiv
Devisen: Eurokurs hält sich über 1,25 Dollar - Weiterer Anstieg erwartet

Die Sorge der Anleger vor dem hohen Leistungsbilanzdefizit in den USA hat den Kurs des Euro am Dienstag über der Marke von 1,25 Dollar gehalten. Am späten Nachmittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,2 507 Dollar notiert.

dpa-afx FRANKFURT. Die Sorge der Anleger vor dem hohen Leistungsbilanzdefizit in den USA hat den Kurs des Euro am Dienstag über der Marke von 1,25 Dollar gehalten. Am späten Nachmittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,2 507 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2 509 (Montag: 1,2 474) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 994 (0,8 017) Euro.

Die Stimmung am Devisenmarkt habe sich zu Gunsten des Euro gedreht, sagte Thomas Amend, Währungsexperte beim Bankhaus Hsbc Trinkaus & Burkhardt. Das hohe Leistungsbilanzdefizit in den USA sei wieder mehr in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit am Devisenmarkt gerückt, nachdem die Kapitalzuflüsse in die USA zuletzt rückläufig gewesen seien. Er erwarte in den kommenden Monaten einen weiteren Kursanstieg beim Euro. Zum Jahresende dürfte der Eurokurs bei 1,28 Dollar liegen.

Die höher als erwartet ausgefallene Inflationsrate in den USA im September habe den Dollar nur kurzfristig gestützt, sagte Amend. Es seien jetzt zwei weitere Leitzinserhöhungen um jeweils 0,25 Prozentpunkte wahrscheinlicher geworden.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6 943 (0,69 185) britische Pfund , 135,81 (136,51) japanische Yen und 1,5 385 (1,5 382) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 419,35 (419,10) Dollar gefixt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%