Archiv
Devisen: Eurokurs im Handel in New York etwas erholt

(dpa-AFX) Frankfurt - Der Eurokurs < Eurous.FX1 > ist am Mittwoch im Handel in New York etwas von seinen Kursverlusten im europäischen Handel erholt. Der Kurs der Gemeinschaftswährung sank bis 23.15 Uhr bis auf 1,2054 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2034 (Dienstag: 1,2168) Dollar festgesetzt.

(dpa-AFX) Frankfurt - Der Eurokurs < Eurous.FX1 > ist am Mittwoch im Handel in New York etwas von seinen Kursverlusten im europäischen Handel erholt. Der Kurs der Gemeinschaftswährung sank bis 23.15 Uhr bis auf 1,2054 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2034 (Dienstag: 1,2168) Dollar festgesetzt.

Schwächer als erwartet ausgefallene Auftragseingänge für langlebige Güter in den USA, hätten den Dollar etwas gebremst. Die Auftragseingänge waren um 0,7 Prozent zum Vormonat geklettert. Von AFX befragte Volkswirte hatten im Durchschnitt mit einem Anstieg um 1,6 Prozent gerechnet.

Im europäischen Handel war der Eurokurs auf den niedrigsten Stand seit sechs Wochen gefallen. "Anzeichen für ein anhaltend robustes Wirtschaftswachstum in den USA haben den Dollar gestützt und den Euro belastet", sagte Volkswirt Bastian Hepperle von der Westlb.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%