Archiv
Devisen: Eurokurs nähert sich wieder 1,32-Dollar-Marke

Der Eurokurs hat sich am Freitag wieder der Marke von 1,32 Dollar genähert. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen zeitweise 1,3 224 Dollar und damit deutlich weniger als am Vorabend in New York.

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat sich am Freitag wieder der Marke von 1,32 Dollar genähert. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen zeitweise 1,3 224 Dollar und damit deutlich weniger als am Vorabend in New York. Zuletzt erholte sich der Euro leicht auf 1,3 251 Dollar. Der Dollar war 0,7 543 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,3 305 (Mittwoch: 1,3 300) Dollar festgesetzt.

"Die Opec-Sitzung und die US-Erzeugerpreise stehen im Fokus", heißt es beim Bankhaus Hsbc Trinkaus & Burkhardt. Dabei dürfte der Euro weiter auf Konsolidierungskurs bleiben. Die Produzentenpreise dürften unmittelbar vor der Leitzinsentscheidung der US-Notenbank am kommenden Dienstag auf Hinweise über mögliche Inflationsgefahren abgeklopft werden. Die US-Notenbank hatte jüngst eine leichte Zunahme des Preisüberwälzungsspielraums der US-Unternehmen festgestellt.

Unterdessen verdichten sich an den Rohölmärkten die Hinweise auf ein Ende der Überproduktion der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec). Die elf Nationen fördern derzeit gut eine Million Barrel pro Tag mehr als die offizielle Förderquote von 27 Mill. Barrel vorsieht. Auch dies könnte sich auf die Devisenmärkte auswirken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%