Archiv
Devisen: Eurokurs stabilisiert sich über 1,33 Dollar

Der Eurokurs hat sich am Donnerstag nach dem Einbruch am Vortag über 1,33 Dollar stabilisiert. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,3 315 Dollar. Der Dollar war 0,7 506 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat sich am Donnerstag nach dem Einbruch am Vortag über 1,33 Dollar stabilisiert. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,3 315 Dollar. Der Dollar war 0,7 506 Euro wert. Am Mittwoch war der Euro mit 1,3 194 Dollar vorübergehend auf den tiefsten Stand seit Ende November gesackt, nachdem ein Tag zuvor mit 1,3 469 Dollar noch ein Rekordstand erreicht worden war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,3 300 (1,3 456) Dollar festgesetzt.

"Der Euro ist auf dem Rückzug", heißt es beim Bankhaus Hsbc Trinkaus & Burkhardt. Allerdings sehen Händler im jüngsten Kursrückgang noch keine Trendwende, sonderen nur eine natürliche Korrektur nach den kräftigen Kursgewinnen in den Vorwochen. Eine Gegenbewegung sei bereits überfällig gewesen, hieß es am Markt. Die grundlegende Dollar-Schwäche sei gleichwohl ungebrochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%