Archiv
Devisen: Eurokurs steigt erstmals seit zwei Monaten über 1,23 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Mittwoch zumersten Mal seit dem 2. April die Marke von 1,23 US-Dollar überschritten. DerKurs der Gemeinschaftswährung kletterte am späten Nachmittag bis auf 1,2306US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf1,2276 (Dienstag: 1,2231) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8146(0,8176) Euro.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Mittwoch zumersten Mal seit dem 2. April die Marke von 1,23 US-Dollar überschritten. DerKurs der Gemeinschaftswährung kletterte am späten Nachmittag bis auf 1,2306US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf1,2276 (Dienstag: 1,2231) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8146(0,8176) Euro.

"Der hohe Ölpreis lastet auf dem US-Dollar, da er die Wachstumserwartungenbesonders in den USA beeinträchtigt", sagte Devisenexperte Stefan Klomfass vonHelaba Trust. "Die USA sind auf Grund ihres hohen Verbrauchs stärker als dieEuropäer von der Rohöl-Preisentwicklung abhängig." Zudem schlügenPreiserhöhungen schneller auf die Endverbraucher durch, sagte Klomfass. Hinzukomme, dass die im weiteren Verlauf des Jahres erwarteten Leitzinserhöhung inden USA weniger stark ausfallen dürften, falls sich die Konjunkturerholungabschwäche. Ein höherer Leitzins würde die US-Währung für Anleger attraktivermachen.

Der Kursanstieg des Euro sei in den vergangenen Tagen beachtlich gewesen,sagte Klomfass. Die Gemeinschaftswährung habe einen neuen Aufwärtstrendetabliert. Auf Grund der positiven Stimmung für den Euro sei bereits in denkommenden Tagen auch ein Kurs von 1,24 Dollar wahrscheinlich.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einenEuro auf 0,6650 (0,6658) britische Pfund , 135,64 (134,04) japanischeYen und 1,5276 (1,5280) Schweizer Franken fest. DieFeinunze Gold wurde in London mit 395,85 (397,20) Dollarnotiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%