Archiv
Devisen: Eurokurs verbilligt sich im frühen Handel leicht

Der Eurokurs hat am Dienstag im frühen Handel leicht nachgegeben. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2 465 Dollar. Ein Dollar war damit 0,8 018 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat am Dienstag im frühen Handel leicht nachgegeben. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2 465 Dollar. Ein Dollar war damit 0,8 018 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 1,2 474 (Freitag: 1,2 414) Dollar festgesetzt.

Händler begründeten die leichte Erholung des Dollar mit den rückläufigen Ölpreisen. Ein Barrel (159 Liter) leichtes US-Öl kostete im asiatischen Handel 53,38 Dollar und verbilligte sich damit um rund zwei Dollar gegenüber dem am Montag erreichten Rekordniveau.

Der Euro hatte am Montag mit 1,2 535 Dollar den höchsten Stand seit knapp acht Monaten erreicht. Auslöser war der erneute Rückgang der ausländischen Wertpapierkäufe in den USA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%