Archiv
Devisen: Greenspans Optimismus drückt Eurokurs deutlich unter 1,23 US-DollarDPA-Datum: 2004-07-21 17:01:30

(dpa-AFX) Frankfurt - Eine optimistische Konjunktureinschätzung von US-Notenbankpräsident Alan Greenspan und die Aussicht auf weiter maßvolle Leitzinserhöhungen in den USA haben den Kurs des Euro < Eurous.FX1 > am Mittwoch deutlich unter die Marke von 1,23 US-Dollar gedrückt. Bis zum späten Nachmittag gab der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung auf 1,2225 Dollar nach. Das waren gut zwei US-Cent weniger als zu Wochenbeginn. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Mittag auf 1,2296 (1,2385) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8133 (0,8074) Euro.

(dpa-AFX) Frankfurt - Eine optimistische Konjunktureinschätzung von US-Notenbankpräsident Alan Greenspan und die Aussicht auf weiter maßvolle Leitzinserhöhungen in den USA haben den Kurs des Euro < Eurous.FX1 > am Mittwoch deutlich unter die Marke von 1,23 US-Dollar gedrückt. Bis zum späten Nachmittag gab der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung auf 1,2225 Dollar nach. Das waren gut zwei US-Cent weniger als zu Wochenbeginn. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Mittag auf 1,2296 (1,2385) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8133 (0,8074) Euro.

"Greenspan hat die Spekulation stark gedämpft, dass auf einzelnen Sitzungen der Notenbank im laufenden Jahr keine Leitzinserhöhung erfolgen könnte", sagte Devisenexperte Gregor Beckmann von Hsbc Trinkaus & Burkhardt. Der oberste Währungshüter habe die Märkte auf weiter maßvolle Leitzinserhöhungen eingestimmt. Auf jeder der vier Sitzungen der US-Notenbank 2004 seien wohl Leitzinserhöhungen um jeweils 0,25 Prozentpunkte zu erwarten. Darüber hinaus habe Greenspan die Bereitschaft der Fed zum Handeln im Falle überraschend stark anziehender Verbraucherpreise bekräftigt.

Greenspan habe bei seiner Anhörung vor dem US-Kongress die Finanzmärkte insgesamt auf weiter steigende Leitzinsen eingestimmt und die Sorge vor einem deutlichen Abflauen der US-Wirtschaft zerstreut. "Der Markt wertet die Aussagen als Signal, dass mit stärkeren Zinsanhebungen zu rechnen ist als zuletzt angenommen", sagte Devisenexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank. Greenspan sieht trotz langsamer wachsender US-Verbraucherausgaben keinen Anlass zur Sorge über die Konjunkturentwicklung. Die US-Wirtschaft habe eine Phase sich selbst tragenden Wachstums erreicht.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6673 (0,6669) britische Pfund < Gbpvs.FX1 > , 134,08 (134,31) japanische Yen < Jpyvs.FX1 > und 1,5337 (1,5320) Schweizer Franken < Chfvs.FX1 > fest. Die Feinunze Gold < Gldpm.FX1 > wurde in London mit 398,50 (400,00) Dollar notiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%