Archiv
Devisen: Kurs des Euro nach Verlusten wieder gestiegen - Handel 'mau'

Der Kurs des Euro ist am Montag im New Yorker Handel nach Verlusten am Nachmittag wieder leicht gestiegen. Gegen 21.15 Uhr kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2054 $. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2047 $ festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8301 (0,8275) Euro.

dpa-afx NEW YORK. Der Kurs des Euro ist am Montag im New Yorker Handel nach Verlusten am Nachmittag wieder leicht gestiegen. Gegen 21.15 Uhr kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2054 $. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2047 $ festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8301 (0,8275) Euro.

Insgesamt sei der Handel "äußerst mau" gewesen, sagte Devisenexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank. Am wichtigsten Devisenhandelsplatz London war Bankfeiertag und der beginnende Parteitag der Republikaner belastete das Handelsgeschehen in New York. Der Markt warte zudem auf die Arbeitsmarktzahlen aus den USA, die am Freitag veröffentlicht werden, sagte Fritsch. Alle bis dahin zur Veröffentlichung anstehenden Daten dürften darauf abgeklopft werden, ob sie neue Aussagen über den Arbeitsmarkt enthalten.

Robuste US-Konsumdaten hatten den Dollar zunächst gestützt. Der Euro-Kurs war im Laufe des Tages gefallen. Die persönlichen Ausgaben in den USA seien nominal um 0,8 % zum Vormonat gestiegen, sagte Fritsch. Bedenklich sei jedoch, dass die Einkommen um lediglich 0,1 % geklettert seien. Dies signalisiere eine weiter steigende Verschuldung der Verbraucher. Zurzeit tendiere der Devisenmarkt jedoch eher dazu, Konjunkturdaten zu Gunsten des Dollars zu interpretieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%