Archiv
Devisen: Neuer Höhenflug des Euro - Acht-Monatshoch über 1,26 Dollar

An den Devisenmärkten haben die zuletzt enttäuschenden US-Konjunkturdaten nach Einschätzung von Experten für einen neuen Höhenflug des Euro gesorgt.

dpa-afx FRANKFURT. An den Devisenmärkten haben die zuletzt enttäuschenden US-Konjunkturdaten nach Einschätzung von Experten für einen neuen Höhenflug des Euro gesorgt. Am Mittwoch erreichte die Gemeinschaftswährung im Nachmittagshandel bei 1,2 613 Dollar zeitweise den höchsten Stand seit etwa acht Monaten. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2 590 (Dienstag: 1,2 509) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7 943 (0,7 994) Euro.

Die Anleger orientieren sich immer stärker an "der Phalanx von negativen Überraschungen, hervorgerufen durch US-Konjunkturdaten", sagte Devisenexperte Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank. Die positiven Prognosen zur amerikanischen Wirtschaft von US-Notenbankpräsident Alan Greenspan würden dagegen zunehmend in den Hintergrund treten.

Vor allem die außergewöhnlich hohen Defizite in der US-Leistungs- und Haushaltsbilanz sind nach Einschätzung von Experten der Auslöser für die massive Dollarabwertung. "Die Ungleichgewichte der US-Konjunktur sind wieder verstärkt in das Blickfeld geraten", sagte Volkswirt Gregor Beckmann von Hsbc Trinkaus & Burkhardt.

In den kommenden Handelstagen werde Euro seine Kursgewinne halten können, sagte Hellmeyer. Zum Ende der Handelswoche rechnet der Devisenexperte mit einer Notierung über der Marke von 1,26 Dollar. Der Höhenflug der Gemeinschaftswährung sei damit aber noch nicht abgeschlossen. Bis zum Jahresende erwartet Hellmeyer ein Rekordhoch bei 1,35 Dollar.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6 963 (0,6 943) britische Pfund , 136,43 (135,81) japanische Yen und 1,5 374 (1,5 385) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 423,60 (419,35) Dollar gefixt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%