Archiv
Devisen: US-Dollar erreicht Dreiwochenhoch zum Euro

Der US-Dollar hat am Dienstag vor dem Hintergrund sinkender Ölpreise einen Dreiwochenhöchststand zum Euro erreicht. Im späten New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2071 $ . Ein Dollar war für 0,8280 € zu haben.

dpa-afx NEW YORK. Der US-Dollar hat am Dienstag vor dem Hintergrund sinkender Ölpreise einen Dreiwochenhöchststand zum Euro erreicht. Im späten New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2071 $ . Ein Dollar war für 0,8280 ? zu haben.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,2139 (Montag: 1,2250) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8238 (0,8163) Euro.

Der Ölpreis war zuvor am Terminmarkt auf unter 46 $ pro Barrel gefallen. In der vergangenen Woche hatte er noch Rekordhöchststände bei 50 $ erreicht. "Das wird als extrem gute Nachricht für die US-Wirtschaft gesehen", sagte Devisenhändler Wayne Roworth von der CMC Group in London. "Und das weckt wiederum kräftiges Interesse am Dollar."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%