Archiv
DEWB übernimmt Anteile der Jenaer Bio Medical GmbH

Bio Medical entwickelt Verfahren zur Separation von Zellen aus menschlichem Blut sowie die dazugehörigen Laborsysteme

Jena ADX. Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB) Jena hat 30 Prozent der Geschäftsanteile an der Jenaer BIO Medical GmbH übernommen. Das teilten die Unternehmen am Donnerstag mit. Damit hat sich die Venture Capital Gesellschaft der Jenoptik AG in ein weiteres innovatives Unternehmen aus dem Bereich Biotechnologie/Life Science eingekauft. Nach Dyomics, Ivistar und der Caatoosee AG sei es bereits die vierte neue Beteiligung der DEWB im aktuellen Geschäftsjahr. Seine Firma habe sich für die DEWB entschieden, weil sie nun neben dem Risikokapital auch auf deren Beratung und funktionierendes Netzwerk zurückgreifen könne, erklärte BIO-Medical-Geschäftsführer Michael Bahr.

Die 1999 gegründete und vom BioRegio e.V. Jena unterstützte BIO Medical entwickelt Verfahren zur Separation von Zellen aus menschlichem Blut sowie die dazugehörigen Laborsysteme. Diese Methode verspreche eine völlig neuartige Behandlung verschiedener Arten des Krebses, insbesondere der Leukämie. Dafür werden spezifisch magnetisierte Teilchen in den Blutkreislauf der Patienten eingebracht. Diese binden beschädigte Zellen, die nach einem speziellen System entfernt werden, während gesunde Zellen im Blut verbleiben.

Die DEWB gilt als eine der größten bankenunabhängigen Venture Capital Gesellschaften in Ostdeutschland und zählt zu den schnell wachsenden der Bundesrepublik. Als Führungsgesellschaft des Bereiches Asset Management in der Jenoptik-Gruppe unterstützt sie innovative Unternehmen mit Eigenkapital, technologischem Know-how und umfassender Beratung von der Gründung bis zum Börsengang. Mit I-D Media Berlin, TePla Kirchheim sowie den drei Jenaer Firmen CyBio, Asclepion und Analytik hat die DEWB seit 1999 fünf wachstumsstarke Werte an den Neuen Markt gebracht. Derzeit ist das Unternehmen an über 20 Gesellschaften mit einem Gesamtvolumen von mehr als 50 Millionen Euro beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%