Dezember 2001
Ausfuhren in die USA erneut rückläufig

Angesichts der konjunkturellen Eintrübung in der größten Volkswirtschaft der Welt sind die deutschen Ausfuhren in die USA im Dezember 2001 erneut deutlich zurückgegangen.

vwd WIESBADEN. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag berichtet, fielen die deutschen Exporte in die USA gegenüber Dezember 2000 um 6,0 Prozent auf 4,8 Mrd. Euro. Damit sanken sie stärker als die deutschen Ausfuhren insgesamt, die im Dezember 2001 auf Jahressicht ein Minus von 3,3 Prozent auf 48,4 Mrd. Euro verzeichnet hatten. Allerdings waren die deutschen Exporte in die USA im November 2001 mit 9,7 Prozent sogar noch deutlicher als im Dezember gefallen.

Auf das Gesamtjahr 2001 bezogen, erhöhten sich die deutschen Ausfuhren in die USA nach Angaben von Destatis dennoch um 9,0 Prozent auf 67,3 Mrd. Euro gegenüber dem Vorjahr. Damit blieben die USA hinter Frankreich wie im Jahr zuvor das wichtigste Bestimmungsland für deutsche Exportprodukte.

Die deutschen Einfuhren aus den USA verzeichneten eine noch stärker rückläufige Dynamik als die Ausfuhren. Diese fielen gegenüber Dezember 2000 um 32,6 Prozent auf 3,0 Mrd. Euro nach einem Rückgang um 18,6 Prozent im November. Insgesamt lagen die deutschen Importe im Dezember 2001 um 17,2 Prozent (auf 40,0 Mrd. Euro) niedriger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Die Gesamteinfuhren aus den USA beliefen sich 2001 auf 45,5 Mrd. Euro, das war ein Minus von 3,5 Prozent auf Jahressicht. Die USA wurden dabei unter den größten Einfuhrpartnern von den Niederlanden auf den dritten Platz verdrängt. Wichtigster Handelspartner auf der Einfuhrseite war wie im Vorjahr Frankreich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%