Archiv
DFB-Auswahl in der Weltrangliste so schlecht wie nie

Abschwung trotz Aufschwung: Die unter dem neuen Bundestrainer Jürgen Klinsmann in drei Länderspielen noch ungeschlagene deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist in der aktuellen Weltrangliste auf Platz 16 abgerutscht.

dpa ZÜRICH. Abschwung trotz Aufschwung: Die unter dem neuen Bundestrainer Jürgen Klinsmann in drei Länderspielen noch ungeschlagene deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist in der aktuellen Weltrangliste auf Platz 16 abgerutscht.

Dies ist die schlechteste Plazierung einer DFB-Auswahl seit Einführung der Weltrangliste vor elf Jahren. Gegenüber dem Vormonat büßte das deutsche Team trotz des 2:0-Sieges in Iran drei Ränge ein und liegt mit 706 Zählern zudem nur ganz knapp vor Europameister Griechenland und Japan (beide 703). Kamerun, in Leipzig nächster DFB-Gegner, wird auf Platz 22 geführt.

An der Spitze gab es keine Veränderungen. Rekordweltmeister Brasilien 847) führt unangefochten vor Frankreich (802) und Argentinien (784).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%