DFB-Vertrag gelöst
Völler verzichtet auf 5 Millionen Euro

Rudi Völler hat nach seinem Rücktritt als Teamchef der deutschen Fußball-Nationalmannschaft seinen Vertrag mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) aufgelöst. Der 44-Jährige verzichtet auf fünf Millionen Euro.

HB BERLIN. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat seinen Vertrag mit dem am Donnerstag als Teamchef zurückgetretenen Rudi Völler beendet. Der Vertrag von Völler hatte noch eine Laufzeit bis zum Jahr 2006.

Aufgrund seines Rücktritt-Entschlusses entgehen dem 44-jährigen Völler zwei Jahresgehälter in Höhe von insgesamt fünf Millionen Euro. «Es stimmt, Gerhard Mayer-Vorfelder und ich haben meinen Vertrag aufgelöst. Ich arbeite jetzt nicht mehr beim DFB, deswegen habe ich keinen Anspruch mehr auf das Geld», sagte Völler der «Bild»-Zeitung.

Einen Grund, seinen Rücktritt zu überdenken, gibt es für Völler nicht. «Der Entschluss steht. Ich freue mich aber natürlich über die großen Sympathien von allen Seiten», sagte Völler dem Blatt. Seine Entscheidung wird auch von seiner Frau Sabrina mitgetragen. «Rudi hat komplett richtig entschieden. Er ist ein Bauchmensch. Da rede ich ihm nicht rein. Jetzt bin ich an seiner Seite. Die Familie ist sein großer Halt», sagte Sabrina Völler. Am Freitag reiste Völler in den Urlaub in die USA. Dort wartet bereits eine Frau auf ihn.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%