Archiv
DFB-Vize Nelle: Bald Machtwechsel an DFB-SpitzeDPA-Datum: 2004-07-05 14:23:42

Hamburg (dpa) - Unmittelbar vor der entscheidenden Präsidiumssitzung hat DFB-Vizepräsident Engelbert Nelle seine Forderung nach einem Machtwechsel an der Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bekräftigt.

Hamburg (dpa) - Unmittelbar vor der entscheidenden Präsidiumssitzung hat DFB-Vizepräsident Engelbert Nelle seine Forderung nach einem Machtwechsel an der Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bekräftigt.

Er sei allerdings nicht für eine schnelle Ablösung von Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder. «Das wäre ja mitten in einer Amtsperiode. Seine Amtszeit geht im Oktober zu Ende, und da möchte ich einen neuen Kandidaten präsentieren», versicherte Nelle in einem Interview des Internetanbieters sport1.de.

Nelle hält das EM-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und die Folgen für einen gravierenden Rückschlag. «Der Schaden ist sehr, sehr groß. Weil ein Stück unseres Images als der größter Fachverband natürlich angekratzt wird», sagte der 70-Jährige. Diese Situation könne durch gute Arbeit aber wieder geändert werden.

Nelle ging davon aus, dass sich das DFB-Präsidium noch am 5. Juli auf einen Favoriten für einen neuen Bundestrainer «und dahinter zumindest auf eine Reihenfolge festlegt. Damit wir vorbereitet sind, wenn auch vom ersten Kandidaten eine Absage kommen sollte». Er habe auch andere Kandidaten als die vermeintliche Nummer eins, Otto Rehhagel, im Kopf. «Ich möchte aber keine Namen nennen», erklärte Nelle, «sondern erst mit den Kollegen im Präsidium sprechen.»

Nelle, der zuletzt die deutlichste Kritik an DFB-Präsident Mayer- Vorfelder geübt hatte, wollte auf der Präsidiumssitzung in Frankfurt am Main sagen, «was uns nicht gefällt. Damit meine ich die 21 Landes- und Regionalverbände, deren Sprecher ich im DFB-Präsidium bin». Es gebe eine Reihe von Irritationen. «So mies wie im Moment habe ich die Stimmung noch nicht erlebt», sagte Nelle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%