Archiv
Dgap-Ad hoc: Böwe Systec AG deutsch

Boewe Systec gibt Ergebnisse zum II. Quartal und I. Halbjahr 2004 bekannt

Boewe Systec gibt Ergebnisse zum II. Quartal und I. Halbjahr 2004 bekannt

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die Dgap. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Boewe Systec gibt Ergebnisse zum II. Quartal und I. Halbjahr 2004 bekannt

- Auftragseingang im 2. Quartal 2004: Euro 81,2 Mill. +18 % - Konzernumsatz im 2. Quartal 2004: Euro 71,2 Mill. -13 % - Konzern-Ebitda im 2. Quartal 2004: Euro 5,0 Mill. -43 % - Konzern-Nettoergebnis im 2. Quartal 2004: Euro-1,7 Mio.

Die Böwe Systec AG erreichte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2004 noch nicht die angestrebten Steigerungsraten bei Umsatz und Ergebnis. Jedoch konnte eine Verbesserung gegenüber dem sehr zögerlichen ersten Quartal 2004 verzeichnet werden. Eine deutliche Belebung zeigt die Entwicklung der Auftragseingänge, die gegenüber dem Vorjahresquartal um +18% anstiegen. Als Folge stieg der Auftragsbestand im Halbjahresvergleich um rund 20% auf einen neuen Höchststand von Euro 62,4 Mill.

In den Monaten April bis Juni 2004 erzielte Böwe Systec einen um 13% niedrigeren Konzernumsatz von Euro 71,2 Mill. nach Euro 81,6 Mill. im Vorjahr. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erreichte Euro 5,0 Mio., d. h. es verringerte sich um 43%. Das Nettoergebnis belief sich im selben Zeitraum auf Euro-1,7 Mill. nach Euro 2,5 Mill. im Vorjahresquartal. Ausschlaggebend für diese Entwicklung war neben dem umsatzbedingten Ergebnisrückgang auch die im II. Quartal durchgeführten erhöhten Marketingaktivitäten für eine Hausmesse sowie die 'Drupa'. Zusätzlich sind höhere Abschreibungen und Goodwillamortisation von Euro 1,4 Mill. angefallen sowie Eingliederungskosten für die erweiterten Aktivitäten im Kartenpersonalisierungsbereich.

Der Konzernumsatz im ersten Halbjahr belief sich auf Euro 137,6 Mill. nach Euro 159,1 im Vorjahr, was einem Rückgang von 13,5 % entsprach, von dem 5% auf Veränderungen der Währungsrelation entfallen. Das Ebitda lag mit Euro 8,3 Mill. unter dem Vorjahreswert von Euro 14,7 Mill. Das Ergebnis nach Steuern verringerte sich von Euro 1,1 Mill. auf Euro-4,1 Mio.. Die Auftragseingänge hingegen verbesserten sich im 2. Quartal um 18% auf Euro 81,2 Mill. Im gesamten ersten Halbjahr 2004 ergab sich ein Zuwachs um 7,5% auf einen neuen Höchstwert von Euro 159,9 Mill. (währungsbereinigt +14%). In der zweiten Jahreshälfte wird mit einem kräftigen Anstieg bei Umsatz und Ergebnis gerechnet. Die Prognose für das Gesamtjahr 2004 beziffert der Vor-stand auf Euro 340 bis 360 Mill. beim Konzernumsatz und auf Euro 18 Mill. bis Euro 20 Mill. beim Konzernjahresüberschuss.

Geschäftsjahr II. Quartal 04 II. Quartal 03 I. Halbjahr 04 I. Halbjahr 03 Auftragseingang 81,2 Mill. 69,0 Mill. 159,9 Mill. 148,8 Mill. Umsatz Mill. ? 71,2 81,6 137,6 159,1 Ebitda Mill. ? 5,0 8,7 8,3 14,7 Ebit Mill. ? 0,3 5,4-0,1 8,0 EBT Mill. ? -1,1 3,0-2,7 3,2 Nettoerg. Mill. -1,7 2,5-4,1 1,1 EPS (in Euro) -0,26 0,41-0,62 0,18

Der ausführliche Zwischenbericht ist unter http://www.boewe-systec.de abrufbar oder kann unter der Telefonnummer +49(0)821 / 5702-365 angefordert werden.

Böwe Systec AG Der Vorstand

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)Dgap 11.08.2004 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 523970; Isin: De0005239701; Index: Sdax Notiert: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard) und München; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%