Archiv
Dgap-Ad hoc: Böwe Systec AG deutsch

Böwe Systec gründet Joint-Venture mit Stralfors

Böwe Systec gründet Joint-Venture mit Stralfors

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die Dgap. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Böwe Systec gründet Joint-Venture mit Stralfors

Die Aktivitäten im Bereich der Papier-Vor- und Nachbearbeitung der Gesellschaft Roll Systems Inc. und des Geschäftsbereichs "Lasermax" der schwedischen Gesellschaft Stralfors AB werden zusammengeführt. Böwe Systec International Gmbh, die Alleingesellschafterin von Roll Systems Inc., und Stralfors AB haben heute einen Letter of Intent unterzeichnet mit der Zielsetzung, ab dem 4. Quartal 2004 ein Gemeinschaftsunternehmen in diesem Bereich zu gründen. Beide Gesellschaften ergänzen sich ideal in Bezug auf ihre jeweilige geografische Ausrichtung. Das Joint Lasermax Roll Systems-Venture wird einer der weltweit führenden Lieferanten von Hochleistungssystemen zur Papierbearbeitung und von Lösungen zur Datenkonvertierung und Überwachung für digitale Drucker sein. Die Zusammenfassung der Stärken in den Bereichen Vertrieb und Produktentwicklung wird sowohl eine schnellere Entwicklung neuer Lösungen für den Markt als auch eine bessere Durchdringung bestehender und sich neu entwickelnder Märkte ermöglichen. Der zusammengefasste Jahresumsatz wird rund Euro 45 Mill. betragen; das Joint-Venture beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. Der Sitz des Joint-Ventures wird in Ljungby, Schweden sein. Roll Systems Inc., eine im Jahr 1987 gegründete Gesellschaft mit Sitz in Burlington, Massachusetts, ist in Nordamerika einer der größten Hersteller von Hochleistungssystemen zur Papierbearbeitung und von Lösungen zur Datenkonvertierung und Überwachung für digitale Drucker. Die Produkte der Gesellschaft werden in über fünfzig Ländern vertrieben und gewartet. Roll Systems erzielt einen Jahresumsatz von rund Euro 23 Mill. und beschäftigt etwa 100 Mitarbeiter.

Kontakt für weitere Informationen: Michael Meyer Stellvertretender Vorstandvorsitzender der Böwe Systec AG Telefon: +49-(0)821-5702-620

Böwe Systec AG Der Vorstand

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)Dgap 25.08.2004

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Die Sparte "Lasermax" innerhalb der Stralfors-Gruppe ist ähnlich wie Roll Systems einer der weltweit führenden Hersteller von Papierbearbeitungs- systemen und von Lösungen zur Datenkonvertierung und Überwachung für digitale Drucker. Die Sparte mit Sitz in Ljungby, Schweden, agiert ebenfalls weltweit mit Hilfe von Tochtergesellschaften in den USA, in Belgien, Großbritannien und Singapur. Die Bereiche Entwicklung und Produktion sind in Ljungby, Schweden, zusammengefasst. Mit knapp 100 Mitarbeitern erzielt die Sparte einen jährlichen Umsatz von rund Euro 22 Mill. Diese Transaktion ist der erste Schritt einer langfristigen Rückzugsstrategie von Stralfors aus dem Bereich Papierbearbeitung. Die Vereinbarung zwischen Böwe Systec und Stralfors sieht vor, dass Stralfors ab Mai 2007 ein Optionsrecht zum Verkauf ihrer Anteile am Joint-Venture zusteht, und dass Böwe Systec umgekehrt ein Optionsrecht zum Erwerb der von Stralfors gehaltenen 50 %-Beteiligung am Joint-Venture erhält. Böwe Systec International Gmbh ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Böwe Systec AG, die als Holdinggesellschaft für einige Beteiligungen der Böwe Systec AG, insbesondere in den USA, fungiert. Böwe Systec AG ist einer der weltgrößten Hersteller für Paper Management Systeme zur Bearbeitung großer Postmengen. Im Jahr 2003 erzielte der Böwe Systec Konzern einen Rekordumsatz in Höhe von Euro 346 Mio., wovon mehr als die Hälfte in Nordamerika erzielt wurde. Der Böwe Systec Konzern beschäftigte per 30.6.2004 weltweit 2 662 Mitarbeiter. Die Aktien der Böwe Systec AG sind an der Frankfurter Wertpapierbörse und an weiteren deutschen Börsen notiert.

Stralfors ist eine IT-orientierte Gesellschaft, die ursprünglich aus dem Bereich der Druckindustrie hervorgegangen ist und umfassende Lösungen auf dem Gebiet der Informationstechnik anbietet. Der Stralfors-Konzern bietet Produkte und Serviceleistungen für industrielle Anwendungen von Informationstechnik vor allem für den Business to Business Bereich. Der Konzernumsatz der Stralfors-Gruppe belief sich im Geschäftsjahr 2003 auf SEK drei Mrd. (rund Euro 330 Mio.). Die Stralfors Gruppe ist in zwölf Ländern tätig und beschäftigt insgesamt 1 740 Mitarbeiter. Stralfors Aktien werden seit 1984 an der Stockholmer Börse notiert. -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 523970; Isin: De0005239701; Index: Sdax Notiert: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard) und München; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%