Archiv
DGAP-Ad hoc: CENIT AG Systemhaus deutsch

CENIT mit Ergebnissprung und Auftragsanstieg

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.--------------------------------------------------------------------------------

CENIT bereits im 1.Quartal mit Ergebnissprung um 220% und Auftragsanstieg um 30 %

Eigenkapitalquote klettert auf 51 %.

Stuttgart, 13. Mai 2004 - CENIT setzt auch im 1.Quartal 2004 seine positive Unternehmensentwicklung fort und weist erstmalig in der Unternehmensgeschichte seit 1988 konzernweit ein positives Ergebnis im ersten Quartal eines Jahres aus.Damit bestätigt CENIT nicht nur seine stabile Geschäftsentwicklung in den Geschäftsbereichen für Product Lifecycle Management Beratung, Outsourcing Services und Dokumenten Management Lösungen, sondern auch die nachhaltig positive Neuausrichtung des Unternehmens. Während die Hardwareumsätze nach wie vor zurückgehen, konnte der Ausbau des Beratungsgeschäftes um 28 % gesteigert werden. Eine EBIT-Marge von 4,2 % unterstreicht diesen positiven Trend. Im Vorjahr lag diese noch bei minus 2,9 %. Zudem konnte CENIT den Auftragseingang im 1. Quartal um 14 % auf 27 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahresquartal steigern. Der Auftragsbestand per 31.03.2004 beläuft sich auf 24 Mio. EUR und konnte um weitere 30 % gesteigert werden.

Der Konzernumsatz der CENIT erreicht 14,45 Mio. EUR (2003: 15,74 Mio. EUR/- 8%).Dagegen stieg der Konzern Gross Profit um 10 % auf 10,98 Mio. EUR (2003: 9,99 Mio. EUR) - ein deutliches Signal für die Fortsetzung der positiven Entwicklung im Beratungsgeschäft. Das EBITDA im Konzern beträgt 0,78 Mio. EUR (2003: - 0,25 Mio. EUR/ 412%). Das Konzern EBIT ist erstmals seit Firmengründung im 1. Quartalmit 0,60 Mio. EUR (2003: - 0,50 Mio. EUR / 220%) positiv. Das Konzern EBT liegtbei 0,61 Mio. EUR (2003: -0,54 Mio. EUR/213%). Das Konzern EPS errechnet sich zu 0,12 EUR (2003: - 0,13 EUR/ 192%) unverwässert.

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit beträgt im Konzern 2,17 Mio. EUR. Die Konzernbilanzsumme reduzierte sich von 24,29 Mio. EUR auf 20,67 Mio. EUR. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich von 41 % im Jahr 2003 auf 51 %. Das Eigenkapital beträgt zum Ende des Berichtszeitraumes 10,61 Mio. EUR (31.12.2003:10,06 Mio. EUR). Die kurzfristigen Bankverbindlichkeiten beinhalten lediglich einen Warenfinanzierungskredit von 1,31 Mio. EUR (31.12.2003: 3,25 Mio. EUR). Die liquiden Mittel betragen am 31.03.2004 9,13 Mio. EUR (31.12.2003:7,15 Mio. EUR).

In seinem Kernmarkt Deutschland bleibt CENIT auf Erfolgsspur und erzielt einen Umsatz von 14,15 Mio. EUR (2003: 15,21 Mio. EUR/-7%). Das EBITDA kletterte auf 0,87 Mio. EUR (2003: 0,75 Mio. EUR/ 16 %). Das EBIT verbesserte sich erneut um 47 % und erreicht 0,72 Mio. EUR (2003:0,49 Mio. EUR). Das EBT beträgt 0,73 Mio. EUR (2003: 0,49 Mio. EUR/ 49%).

Für die kommenden Monate rechnet der Vorstand mit einer weiterhin positiven Entwicklung in Umsatz und Ergebnis.

Rückfragen an:CENIT AG SystemhausFabian RauInvestor Relations/Public RelationsIndustriestraße 52-54, D-70565 StuttgartTel.: (+49) 7 11 / 78 25-3185Fax: (+49) 7 11 / 78 25-4185E-Mail: f.rau@cenit.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 13.05.2004--------------------------------------------------------------------------------WKN: 540710; ISIN: DE0005407100; Index: Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%