Archiv
Dgap-Ad hoc: Centrotec Sustainable AG deutsch

Centrotec meldet Zahlen Q2/2004

Centrotec meldet Zahlen Q2/2004

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die Dgap. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Centrotec meldet Zahlen Q2/2004

Umsatzwachstum um 29 %, EPS-Steigerung um 43 %

· Umsatzerlöse in Q2/2004 gegenüber Vorjahr um 29 % auf 66,6 Mill. ? gestiegen · EPS (Gewinn pro Aktie) vor Goodwill steigt um 43 % von 0,42 ? auf 0,60 ? · Ebit erhöhte sich im ersten Halbjahr 2004 um 39 % auf 8,6 Mill. ? (Vorjahr 6,2 Mill. ?) · Nettoergebnis (EAT) übertraf mit 4,6 Mill. ? den Vorjahreswert von 3,2 Mill. ? um 44 % · Die in 2003 neu hinzugekommenen Unternehmen der Centrotec-Gruppe leisten einen positiven Ergebnisbeitrag

Im zweiten Quartal 2004 konnte Centrotec trotz schwierigem Marktumfeld alle wesentlichen Kennzahlen weiter verbessern. Der Umsatz stieg um 29 % auf 66,6 Mill. ? (Vorjahr 51,7 Mill. ?). Davon sind über acht % durch organisches Wachstum generiert worden. Die Wachstumsprognose für das Gesamtjahr von 15 bis 20 % auf 130 - 135 Mill. ? bleibt erhalten. Das Gesamtjahreswachstum fällt niedriger aus, weil die beiden Übernahmen von 2003 (Ned Air in 05/03 und Möller Medical in 08/03) in den Zahlen der zweiten Hälfte des Vorjahres bereits enthalten sind.

Im ersten Halbjahr konnte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 2,4 Mill. ? auf 8,6 Mill. ? (Vorjahr 6,2 Mill. ?, ohne Goodwill) und das Nettoergebnis um 44 % auf 4,6 (Vorjahr 3,2 Mill. ?) gesteigert werden. Der Gewinn pro Aktie erhöhte sich um 43 % auf 0,60 ? (Vorjahr: 0,42 ?). Auch hier bleibt die EPS-Prognose für das Gesamtjahr in Höhe von 1,30 - 1,35 ? bestehen. Durch das sehr gute Halbjahresergebnis ist diese Prognose nun noch besser abgesichert. Traditionell wird im zweiten Halbjahr ein höherer Gewinn als im ersten Halbjahr eingefahren.

Die Eigenkapitalquote hat sich gegenüber dem 31.12.2003 von 29,4 % auf 33,4 % erhöht, da u.a. die Bankverbindlichkeiten weiter reduziert wurden.

Der neue Ifrs-Standard Nr. drei wird von Centrotec rückwirkend zum 1.1.2004 angewandt. Hierdurch entfallen die planmäßigen Abschreibungen auf den Goodwill. Die Werthaltigkeit der Goodwills wird jährlich in einem umfangreichen Impairment Test überprüft. Die hier dargestellten Ergebnisse verstehen sich daher ohne Goodwill-Abschreibungen. Aufgrund der angemessenen Kaufpreise und der in allen Beteiligungen sehr guten Entwicklungen besteht kein Abwertungsbedarf.

Wesentliche Produkte der Centrotec (Wärmerückgewinnungsanlagen, Abgassysteme für Brennwerttechnik) profitieren weiter vom zunehmenden Trend der Energieeinsparung, der durch die steigenden Energiepreise noch weiter beschleunigt werden dürfte.

Die Centrotec Sustainable AG ist mit der Konzentration auf nachhaltige (sustainable) Produkte überzeugt, dass sie strategisch richtig aufgestellt ist. In den Wachstumsmärkten Health - Comfort - Energy werden auch langfristig hohe Zuwächse in Umsatz und Ergebnis erwartet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

Centrotec Sustainable AG Dr. Klaus Heinemann, Tel.: +49 2961 96631-42

oder:

Metacom Corporate Communications Gmbh Georg Biekehör, Tel.: +49 6181 98280-30

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)Dgap 19.08.2004 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 540750; Isin: De0005407506; Index: Sdax Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin- Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%