Archiv
Dgap-Ad hoc: Eurofins Scientific Group deutsch

Eurofins Scientific Group: Halbjahresergebnis 2004

Eurofins Scientific Group: Halbjahresergebnis 2004

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die Dgap. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Eurofins' Operative Marge bei fast 10% im zweiten Quartal 2004

Nantes/ Brüssel, 27. August 2004

In den letzten vier Jahren verbesserte sich die Ebit*-Marge von Eurofins kontinuierlich von 1.6% in Q2/ 2001 auf 9.8% in Q2/ 2004. Das Effizienzprogramm, welches in Q2/ 2003 begonnen wurde, hatte während des ersten Halbjahres (1. HJ) 2004 einen ausgesprochen positiven Effekt auf die Profitabilität der Eurofins Gruppe. Dies stellt insofern ein besonders gutes Ergebnis dar, als der überwiegende Anteil des Jahresüberschusses üblicherweise in der zweiten Jahreshälfte erwirtschaftet wird.

Das Ebitda* stieg um 46% auf Euro 11,6 Mill. im 1. HJ 2004 verglichen mit Euro 7,9 Mill. im 1. HJ 2003 (Q2/ 2004: Euro 6,7 Millionen/ +38% vs. Euro 4,9 Mill. in Q2/ 2003). Gleichzeitig verbesserte sich das Ebit* um mehr als 100% auf Euro 6,4 Mill. (Euro 3,0 Mill. im 1. HJ 2003). Selbst nach Abzug der Kosten für das Effizienzprogramm stieg das Ebit vor Goodwill um über Euro 2,5 Mill. (+135%) auf Euro 4,6 Mill. im 1. HJ 2004 im Vergleich zur gleichen Vorjahresperiode (Q2/ 2004: Euro 3,2 Millionen/ +129% vs. Euro 1,4 Mill. in Q2/ 2004).

Der Nettoüberschuss nach Ifrs betrug Euro 1,7 Mill. im 1. HJ 2004 im Vergleich zu Euro-0,4 Mill. im 1. HJ 2003 entsprechend einem EPS von Euro 0,13 für die ersten sechs Monate dieses Jahres (Q2/ 2004: Euro 1,5 Millionen/ +624% vs. Euro 0,2 Mill. in Q2/ 2003).

Der operative Cash Flow nahm um mehr als 400% - verglichen mit der gleichen Vorjahresperiode - auf Euro 3,8 Mill. im 1. HJ 2004 zu (Euro 0,7 Mill. im 1. HJ 2003). Mit einem Gearing (Netto-Verschuldung abzüglich Cash/ Equity) von 60% (63% am Ende von Q1/ 2004), bestätigt Eurofins seine solide Finanzstruktur. Dies eröffnet die Möglichkeit, wenn und falls nötig, weitere Mittel zur Finanzierung zukünftigen Wachstums aufzunehmen.

Im Juni 2004 wurden vollständig rückgestellte Earnouts, die mit etwa Euro 4,7 Mill. in der Bilanz standen, durch die Emission von 347 616 neuen Aktien mit einem Emissionspreis von Euro 13,55 in neues Eigenkapital umgewandelt. Infolgedessen übersteigt das Eigenkapital (Ifrs) von Eurofins jetzt Euro 60 Millionen.

Insgesamt unterstreichen diese positiven Ergebnisse die bisher gemachten Fortschritte. Das Management ist daher überzeugt, dass die Gruppe bald in der Lage sein sollte, sich wieder auf schnelleres Wachstum zu konzentrieren.

* Gemäß Ifrs vor Goodwill und Kosten im Zusammenhang mit dem Effizienzprogramm.

Der in diesem Dokument verwendete Begriff "Kosten im Zusammenhang mit dem Effizienzprogramm" beinhaltet hauptsächlich: - Abfindungen bei Beendigung von Arbeitsverträgen; - Lohn-Anteile während der Kündigungsfrist; - Kosten im Rahmen der Schließung von Standorten einschließlich ihrer Sanierung; - Andere Restrukturierungskosten.

NB: Die Bilanzierung nach French Gaap führt zu einer Goodwill Abschreibung von Euro 1,9 Mill. und einem Nettoüberschuss von Euro 0,2 Mio im 1. HJ 2004.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)Dgap 27.08.2004 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 910251; Isin: Fr0000038259; Index: Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin- Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%