Archiv
Dgap-Ad hoc: Grammer AG deutsch

Grammer mit deutlichem Ergebnisplus im 1. Halbjahr

Grammer mit deutlichem Ergebnisplus im 1. Halbjahr

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die Dgap. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Grammer mit deutlichem Ergebnisplus im 1. Halbjahr

Ebit steigt auf 27,7 Mill. ? (Vj. 16,2) und Nettoergebnis auf 16,5 Mill. ? (Vj. 6,2) - Konzernumsatz um sechs % auf 424,5 Mill. ? erhöht Auch im Gesamtjahr 2004 überproportionaler Ergebniszuwachs geplant

Amberg, 12. August 2004 - Die Grammer AG, weltweit tätiger Hersteller von Sitzen, Sitzsystemen und Pkw-Ausstattungskomponenten, konnte ihr Konzernergebnis im Vergleich zum relativ niedrigen Niveau des entsprechenden Vorjahreszeitraums deutlich erhöhen: Der operative Gewinn im Konzern (Ebit) stieg von 16,2 Mill. ? auf 27,7 Mill. ?, das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erhöhte sich von 12,7 Mill. ? auf 24,7 Mill. ?. Das Nettoergebnis belief sich nach sechs Monaten auf 16,5 Mill. ? (Vj. 6,2). Der Dvfa-Gewinn je Aktie lag bei 1,69 ? (Vj. 0,59).

Zurückzuführen ist die positive Ergebnisentwicklung auf die Steigerung des Umsatzvolumens um sechs % auf 424,5 Mill. ? (Vj. 400,6) sowie die "Grammer Offensive 2004+", ein bereits in der zweiten Jahreshälfte 2003 initiiertes Programm zur Kostenreduzierung und Effizienzsteigerung im Konzern. In den ersten sechs Monaten 2004 führten vor allem Einsparungen bei den Verwaltungskosten, die Erhöhung der Effizienz im Einkauf und die Optimierung der logistischen Abläufe zu deutlichen Einsparungen.

Im Gesamtjahr 2004 rechnet Grammer unverändert mit einer leichten Umsatzsteigerung und einer dazu überproportionalen Zunahme des operativen Ergebnisses (Ebit). Damit kann das Unternehmen voraussichtlich an die guten Renditen der Jahre vor 2003 anknüpfen. Grundlage sind die positiven Effekte aus der "Grammer Offensive 2004+". Auch die Personalkostenstruktur im Konzern sollte im zweiten Halbjahr verbessert werden, nachdem für die Grammer Automotive Metall Gmbh ein neues Standortkonzept erarbeitet und die Verhandlungen mit den Tarifparteien in der Grammer AG für dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen wurden. Auf dieser Basis kann das Unternehmen seine internationale Wettbewerbsfähigkeit verbessern.

Ansprechpartner: Alois Ponnath, Grammer AG, Tel.: +49 9621 880 364, investor- relations@grammer.com

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)Dgap 12.08.2004

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Die Grammer AG, Amberg, ist weltweit führend in der innovativen Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von Fahrer- und Passagiersitzen. Überall dort, wo Menschen auf dieser Erde unterwegs sind, sorgen Produkte von Grammer für mehr Sicherheit, Komfort und Ergonomie. Im größten Segment Automotive liefert das Unternehmen Kopfstützen, Armlehnen und Mittelkonsolen sowie integrierte Kindersitze an namhafte Pkw-Hersteller und die Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie. Der Bereich Fahrersitze umfasst die beiden Teilsegmente Lkw- und Offroad-Sitze (Traktoren, Baumaschinen, Stapler) und ist sowohl im Erstausrüster- als auch im Nachrüstgeschäft tätig. Passagiersitze werden für Erstausrüster und Betreiber von Bahnen und Bussen angeboten. 2003 erzielte der Grammer Konzern einen Umsatz von 786,5 Mill. ? und ein operatives Ergebnis (Ebit) von 30,9 Mill. ?. Mit über 7 000 Mitarbeitern in 20 konsolidierten Gesellschaften ist Grammer in 13 Ländern weltweit vertreten. Grammer-Aktien werden im amtlichen Markt der Börsen München und Frankfurt, über die elektronische Plattform Xetra sowie im Freiverkehr der Börsen Stuttgart, Berlin und Hamburg gehandelt und in Frankfurt dem Segment "General Standard" zugeordnet.

Der ausführliche Zwischenbericht kann ab 18. August 2004 unter www.grammer.com abgerufen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%