Archiv
DGAP-Ad hoc: GRENKELEASING AG deutsch

GRENKELEASING AG: Gewinn legt um 23 Prozent zu

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.------------------------------------------------------------------------------- -

GRENKELEASING AG: Gewinn legt um 23 Prozent zu

Baden-Baden, den 13. Mai 2004: Das Ergebnis der GRENKELEASING AG vor Zinsen, Steuern und Bewertung der Finanzinstrumente (EBIT) stieg im ersten Quartal 2004 um 52 Prozent von 6,4 Mio. Euro auf 9,8 Mio. Euro. Aufgrund der Bilanzierung nach IAS/IFRS hat das Unternehmen allerdings einen Bewertungsaufwand in Höhe vonsaldiert 1,7 Mio. Euro auf Finanzinstrumente ausgewiesen.

Damit erzielte GRENKELEASING im ersten Quartal 2004 ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 8,1 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung um 27 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Wert des Vorjahres von 6,4 Mio. Euro. Der Gewinn nach Steuern erhöhte sich um 23 Prozent auf 4,8 Mio. Euro (Q1-2003: 3,9 Mio. Euro).

Wie bereits vorab berichtet, wuchs das Neugeschäft - das ist die Summe der Anschaffungskosten neu erworbener Leasinggegenstände - im ersten Quartal 2004 um16 Prozent von 75 Mio. Euro in 2003 auf nunmehr 88 Mio. Euro.

Die Marge des Neugeschäfts (Deckungsbeitrag 1), aus der sich im Verlauf eines Vertrages das Finanzergebnis ergibt und somit eine wichtige Kennzahl für die Rentabilität des Neugeschäfts ist, stieg im ersten Quartal 2004 überproportionalauf 10,0 Mio. Euro. Im Vergleichszeitraum betrug sie 7,9 Mio. Euro. Das entspricht einer Steigerung von 26 Prozent.

Der Gewinn je Aktie (nach IFRS) stieg gegenüber dem Vorjahr von 0,29 auf 0,35 Euro.

Der vollständige 3-Monatsbericht 2004 ist im Internet abrufbar unter http://www.grenkeleasing.de Investor Relations - Finanzdaten.

Der Vorstand

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

GRENKELEASING AG, Neuer Markt 2, 76532 Baden-BadenRenate HaussTel: +49(0)7221/5007-204 Fax: +49(0)7221/5007-112Email: investor@grenkeleasing.deInternet: http://www.grenkeleasing.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 13.05.2004

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

"Im Vergleich zum Vorquartal konnten wir unsere Kosten - trotz höheren Geschäftsvolumens - konstant halten. Damit hat sich unsere Cost-Income-Ratio erneut verbessert," kommentierte Wolfgang Grenke, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft, den Quartalsabschluss.

Der Bewertungsaufwand bei den Finanzinstrumenten nach IAS 39 mit 1,7 Mio. Euro stelle letztlich die Vorwegnahme künftiger Aufwendungen dar, reduziere folglich den kalkulierten Zinsaufwand für die restlichen zehn Laufzeitquartale der Debüt-Anleihe vom Herbst letzten Jahres. Zusätzlich habe das Unternehmen - aufgrund des gestiegenen Aktienkurses - Rückstellungen für Mitarbeiter-Optionsprogramme gebildet. "Wenn das Ergebnis dennoch mit deutlich über 20 Prozent zulegt, so sind wir damit selbstredend sehr zufrieden", fasste Grenke zusammen.

Er stehe der Bilanzierungsregel IAS 39 eher kritisch gegenüber, da sie die Transparenz von Abschlüssen für Aktionäre offensichtlich reduziere. Bei GRENKELEASING führe sie - wenn auch mit abnehmender Tendenz - über die Restlaufzeit der Debüt-Anleihe zu Schwankungen im Gewinnausweis und bedürfe somit ständig ergänzender Erläuterungen.

Die Zahl der Mitarbeiter im Konzern betrug 288 gegenüber 263 in 2003 (zum Bilanzstichtag ohne Vorstand).

Die Hauptversammlung der Gesellschaft hat am 4. Mai 2004 einer Dividendenzahlungvon 0,33 Euro je Aktie für das Jahr 2003 zugestimmt.

Das Unternehmen ist nunmehr in dreizehn europäischen Ländern tätig. In Deutschland ist GRENKELEASING in 20 Städten vertreten. Neben vier Niederlassungen in Frankreich - ist das Unternehmen jeweils mit einem Tochterunternehmen in der Schweiz, Österreich, Italien, Tschechien, Spanien, denNiederlanden, Dänemark und Schweden aktiv.

Kurzfristig wird GRENKELEASING auch in Irland das operative Geschäft aufnehmen, nachdem der Konzern bereits mit zwei Tochtergesellschaften für die Finanzierung präsent ist.

In Großbritannien und Polen nutzt GRENKELEASING ein Franchise-System, um die Kosten während der Anlaufphase zu begrenzen und dennoch ein hohes Maß an Identifikation der dort neu tätigen Mitarbeiter mit den strategischen Zielen desKonzerns sicher zu stellen. Die GRENKELEASING AG ist somit nicht direkt an der vor Ort operierenden Gesellschaft beteiligt, sondern stellt das Know-how, die betrieblichen Infrastrukturen und Dienstleistungen im Rahmen eines Franchisevertrages zur Verfügung.

GRENKELEASING AG ist Marktführer in Deutschland und in der Schweiz im Small-Ticket-IT-Leasing, für Produkte wie PCs, Notebooks, Kopierer, Drucker oder Software bis zu einem Anschaffungswert von 25.000 Euro. GRENKELEASING AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse sowie im SDAX notiert.

Informationen zum Unternehmen, zu den Produkten sind im Internet unter http://www.grenkeleasing.de abrufbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%