Archiv
DGAP-Ad hoc: HypoVereinsbank deutsch

HVB Group kauft Westfalenbank von der Falke Bank

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.------------------------------------------------------------------------------- -

HVB Group kauft Westfalenbank von der Falke Bank

Die HVB Group wird die Westfalenbank, Bochum, von der Falke Bank, Düsseldorf, erwerben. Der entsprechende Vertrag ist nun unterzeichnet worden. Dieser Schrittist Teil eines Maßnahmenpakets, auf das sich Aktionäre, Banken und Gläubiger für die Falke Bank verständigt haben. Mit der Herauslösung der in sich stabilen Westfalenbank aus der Falke Bank wird für die Kunden und Mitarbeiter der Westfalenbank eine Zukunftsperspektive geschaffen. Die HVB Group zahlt einen Kaufpreis von EUR 115 Mio., was der Höhe des bilanziellen Eigenkapitals der Westfalenbank entspricht.

Die Westfalenbank gehörte bis Februar 2002 zur HVB Group und wurde dann an die Falke Bank übertragen. Wie für andere Kreditinstitute im Konzern hatte die HVB Group auch für diese Bank eine branchenübliche Patronatserklärung für die bis dahin von ihr eingegangenen Engagements abgegeben. Mit dem Rückerwerb sichert die HVB Group jetzt die Fortführung des Geschäftsbetriebs bei der Westfalenbank.Die Westfalenbank hat eine Bilanzsumme von rund EUR 1,7 Mrd. und etwa 250 Mitarbeiter.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 24.05.2004--------------------------------------------------------------------------------WKN: 802200; ISIN: DE0008022005; Index: DAX, EURO STOXX 50Notiert: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München und Stuttgart; Swiss Exchange; Paris; Wien

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%