Archiv
DGAP-Ad hoc: IMW Immobilien AG

IMW Immobilien AG: Rückstellungen belasten Ergebnis; neue Geschäftspolitik

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.------------------------------------------------------------------------------- -

IMW Immobilien AG: Rückstellungen belasten Ergebnis; neue Geschäftspolitik

IMW Immobilien Aktiengesellschaft64546 Mörfelden-Walldorf

ISIN DE 000 585 340 2

Meldung gemäß § 15 WphGDie IMW Immobilien Aktiengesellschaft, die sich bislang ausschließlich mit der Vermietung und der Verwaltung von eigenem Grundbesitz befasste, konnte im Geschäftsjahr (1.4.2003 bis 31.3.2004) ihre Mieterlöse um 4,7 % auf TEUR 2.135 steigern. Die Gesellschaft stützt sich dabei auf z. T. langfristige Mietverträgeund einen hohen Vermietungsgrad von derzeit über 99 %!

Allerdings wird das Jahresergebnis durch Rückstellungsbildungen belastet. In einigen Gebäudebereichen wurden in den siebziger Jahren aus feuerschutz-technischen Gründen Stahlträger und-stützen mit Asbest ummantelt. Ein Gutachtenstuft die Sanierungsmaßnahmen in die Dringlichkeitsstufe 2 bzw. 3 (keine unmittelbarer Handlungsbedarf) ein und schätzt den Aufwand für eine sachgerechteEntsorgung auf EUR 1,1 bis 2,2 Mio. Der Vorstand hat sich entschlossen, eine Rückstellung in Höhe von EUR 1,5 Mio zu bilden, um den zu erwarteten Risiken ausreichend Rechnung zu tragen.

Durch diese Maßnahme entstand ein Jahresfehlbetrag von - EUR 0,6 Mio. Deshalb werden Aufsichtsrat und Vorstand der Hauptversammlung am 01.07.2004 vorschlagen,keine Dividende auszuschütten.

Gegen die Neufassung der Satzung wurden Anfechtungsklagen erhoben. Daher konnte die Gesellschaft ihre neue Geschäftspolitik nicht wie geplant umsetzen. Infolge der Verzögerung hat der bisherige Vorsitzende des Vorstands, Herr Dr. Metz, seinMandat niedergelegt.

Um mit der Umsetzung der neuen Unternehmensstrategie schneller voranzukommen, werden der diesjährigen Hauptversammlung neue Beschlüsse vorgeschlagen. Unabhängig davon wurden bereits einige Maßnahmen auf den Weg gebracht. So werdenderzeit die Erwerbsmöglichkeiten zweier Liegenschaften in Berlin und Hamburg (voraussichtliche Kaufpreisvolumina ca. EUR 16,0 Mio) geprüft. Weiterhin beschäftigt sich die Gesellschaft auch mit dem Verkauf ihrer bisherigen Immobilien. Insgesamt sieht die Gesellschaft gute Chancen und erwartet ein deutlich verbessertes Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr.

Ende der Mitteilung

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 19.05.2004--------------------------------------------------------------------------------WKN: 585340; ISIN: DE0005853402; Index: Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%