Archiv
Dgap-Ad hoc: Infineon Technologies AG deutschDPA-Datum: 2004-07-20 07:47:18

Infineon meldet Ergebnisse fuer 3. Quartal des Geschaeftsjahres 2004

Infineon meldet Ergebnisse fuer 3. Quartal des Geschaeftsjahres 2004

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die Dgap. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Infineon meldet Ergebnisse fuer 3. Quartal des Geschaeftsjahres 2004 Quartalsergebnis (01.04. bis 30.06.2004) Infineon Technologies AG, einer der weltweit fuehrenden Halbleiterhersteller, hat die Ergebnisse fuer das am 30. Juni 2004 abgelaufene dritte Quartal des Geschaeftsjahres 2004 bekannt gegeben. Das Unternehmen erzielte im dritten Quartal einen Umsatz von 1.908 Millionen Euro, was einer Steigerung von 14 Prozent gegenueber dem Vorquartal und von 30 Prozent gegenueber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum entspricht. Die Zunahme im Vergleich zum Vorquartal erzielte das Unternehmen im Wesentlichen durch hoehere Preise fuer Produkte im Segment Speicherprodukte sowie durch die gestiegene Nachfrage nach Produkten im Segment Sichere Mobile Loesungen. Infineon hat die Rueckstellungen im Zusammenhang mit den laufenden Untersuchungen im Dram-Wettbewerbsverfahren in den USA und Europa sowie moeglichen Zivilklagen um 184 Millionen Euro auf 212 Millionen Euro erhoeht (siehe unten). Diese Rueckstellungen fuehrten zu einem Konzernfehlbetrag von 56 Millionen Euro, im Vergleich zu einem Ueberschuss von 39 Millionen Euro im Vorquartal und einem Fehlbetrag von 116 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das Quartals-Ebit lag im abgelaufenen Quartal bei 2 Millionen Euro gegenueber 71 Millionen Euro im Vorquartal und einem Verlust von 116 Millionen Euro im dritten Quartal des vergangenen Geschaeftsjahres. Ohne die zusaetzlichen Rueckstellungen haette Infineon ein positives Ebit von 186 Millionen Euro im Quartal erzielt. Ursachen fuer das im Vergleich zum vorausgegangenen Quartal und zum Vorjahr verbesserte Ebit, ohne Beruecksichtigung der Rueckstellungen, waren hauptsaechlich die hoeheren Chip- Preise im Segment Speicherprodukte sowie ein hoeheres Volumen und Produktivitaetssteigerungen im Segment Sichere Mobile Loesungen. Der Verlust pro Aktie (verwaessert und unverwaessert) betrug im dritten Quartal 0,08 Euro gegenueber einem Gewinn pro Aktie von 0,05 Euro im vorausgegangenen Quartal. Ohne die Rueckstellungen haette der Gewinn pro Aktie 0,14 Euro betragen, gegenueber dem Vorjahresquartal mit einem Verlust von 0,16 Euro pro Aktie eine betraechtliche Steigerung. Dram Wettbewerbsverfahren Wie bereits zuvor berichtet, hat das US Department of Justice (DOJ) im Juni 2002 eine Untersuchung wegen moeglicher Verletzungen von US-Wettbewerbsgesetzen in der Dram-Industrie begonnen. Infineons nordamerikanische Tochtergesellschaft hat im Rahmen der Untersuchung Auskunft gegeben. Nach dem Beginn der Untersuchung durch das DOJ sind insgesamt 25 Sammelklagen gegen Infineon und andere Dram- Hersteller bei verschiedenen US-Bundesgerichten und Gerichten von US- Bundesstaaten erhoben worden. Die Klagen behaupten Verletzungen von bundes- oder einzelstaatlichen Kartell- und Wettbewerbsrecht und streben erheblichen Schadensersatz an. Infineon wurde ebenfalls von einigen seiner wichtigen Kunden wegen Schadensersatzanspruechen angesprochen, die aus Infineons vermeintlichen wettbewerbsschaedlichen Verhalten resultieren. Ausserdem beantwortet Infineon ein Auskunftsersuchen der Europaeischen Kommission vom April 2003 in Bezug auf den europaeischen Markt fuer Speicherprodukte. Nach Vorgaben von US-Gaap muss Infineon Verbindlichkeiten ausweisen, einschliesslich Rueckstellungen fuer erhebliche Rechtsstreitigkeiten in Verbindung mit rechtlichen Anspruechen, wenn es wahrscheinlich ist, dass eine Verbindlichkeit besteht und deren Hoehe in vernuenftiger Weise einschaetzbar ist. Dementsprechend hat Infineon am Ende des dritten Geschaeftsquartals 2004 die Rueckstellungen fuer die laufenden Wettbewerbs-Untersuchungen, moegliche zivilrechtliche Ansprueche und damit verbundene Ausgaben auf 212 Millionen Euro erhoeht, nachdem bereits im vierten Quartal des Geschaeftsjahres 2003 Rueckstellungen von 28 Millionen Euro gebildet wurden. In Anbetracht der Unsicherheiten ueber den moeglichen Ausgang der fortlaufenden Untersuchungen und der damit verbundenen Strafen und Schadensersatzansprueche sowie moeglicher kuenftiger Kosten kann Infineon aber zur Zeit die vollen finanziellen und anderen Auswirkungen dieser Untersuchungen, Klagen und Ansprueche nicht vorhersehen.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)Dgap 20.07.2004

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Neunmonatsergebnis (01.10.2003 bis 30.06. 2004) Der Gesamtumsatz lag in den ersten neun Monaten des Geschaeftsjahres 2004 mit 5.202 Mio. Euro um 18 Prozent ueber dem Gesamtumsatz von 4.396 Mio. Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Konzernueberschuss der ersten neun Monate dieses Geschaeftsjahres betrug 17 Mio. Euro und verbesserte sich damit erheblich gegenueber einem Fehlbetrag von 484 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum. Das Ebit fuer die ersten neun Monate des laufenden Geschaeftsjahres stieg auf 143 Mio. Euro und verbesserte sich damit deutlich gegenueber dem Ebit von minus 366 Mio. Euro in den ersten neun Monaten des letzten Geschaeftsjahres. Ohne die im dritten Quartal gebildeten Rueckstellungen haette das Unternehmen einen Konzernueberschuss von 180 Mio. Euro und ein Ebit von 327 Mio. Euro in den ersten neun Monaten des Geschaetsjahres 2004 erzielt.

Ausblick Fuer DAS 4. Quartal DES Geschaeftsjahres 2004 In der Automobilindustrie sieht Infineon insgesamt keine gravierenden Veraenderungen. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Preisdruck der Automobilhersteller anhalten wird, da sie zusaetzliche Funktionen mit hoeherem Halbleiteranteil als Kaufanreiz anbieten, um den Absatz zu steigern. Aufgrund des saisonbedingten Wachstums des PC-Marktes, das sich auch auf das Segment Industrieelektronik auswirkt, und der fruehen Investitionen in Kapazitaetserweiterungen erwartet Infineon auch fuer das vierte Quartal des Geschaeftsjahres 2004 ein andauerndes moderates Wachstum fuer den Geschaeftsbereich Automobil- und Industrieelektronik. Im Geschaeftsbereich Drahtgebundene Kommunikation geht Infineon davon aus, dass die schwierigen Marktbedingungen auch im vierten Quartal des Geschaeftsjahres 2004 anhalten werden. Der Zuwachs in den Marktsegmenten Adsl, optische Netzwerke und CPE-Produkte wird voraussichtlich durch die weiterhin ruecklaeufige Nachfrage nach konventionellen Telekommunikationsprodukten teilweise aufgehoben.

Infineon erwartet fuer das vierte Quartal des Geschaeftsjahres 2004 eine weiterhin positive Entwicklung fuer den Geschaeftsbereich Sichere Mobile Loesungen. Durch eine saisonal bedingte starke Nachfrage wird der Umsatz mit mobilen Loesungen voraussichtlich weiterhin steigen. Auch die Kundennachfrage nach Basisband-ICs und RF-Transceivern duerfte sich voraussichtlich auf einem hohen Niveau halten, da nach Prognosen von Gartner der Absatz von Mobilfunktelefonen bis zum Ende des Jahres 2004 auf 600 Million Stueck ansteigen wird. Im Jahr 2003 wurden 540 Mio. Mobilfunktelefone abgesetzt. Fuer das vierte Quartal des Geschaeftsjahres 2004 erwartet Infineon aufgrund der saisonbedingten steigenden Nachfrage und der moderaten Steigerungen der Liefermengen in der Industrie eine positive Entwicklung von Angebot und Nachfrage fuer den Geschaeftsbereich Speicherprodukte. Insgesamt geht Infineon davon aus, dass sowohl die Produktion als auch die Bit-Nachfrage ein solides Wachstum zeigen werden, das den Hochlauf der Produktion bei Inotera Memories sowie die Auswirkung der gestiegenen Lieferungen auf Basis der 110-Nanometer- Technologie reflektiert. "Unsere Ergebnisse fuer das dritte Geschaeftsquartal verdeutlichen, dass Infineon auf dem richtigen Weg ist. Alleine durch die Rueckstellung im Rahmen der Dram-Wettbewerbsverfahren wurde unser Netto-Ergebnis ins Negative gedrueckt. Damit wird verdeckt, dass wir sonst ein sehr erfolgreiches Quartal erzielt haben. Wir setzen auch weiterhin auf die langfristige, stabile und zuverlaessige Kooperation mit unseren Kunden und Geschaeftspartnern in der ganzen Welt. Fuer das vierte Quartal des Geschaeftsjahres 2004 erwarten wir weitere Zuwaechse beim Umsatz sowie beim Konzernueberschuss", kommentierte Kley. Hinweis Dieser Quartalsbericht enthaelt in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schaetzungen der Unternehmensleitung von Infineon beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, koennen wir nicht dafuer garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen koennen Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu fuehren koennen, dass die tatsaechlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen koennen, gehoeren u.a.: Veraenderungen im wirtschaftlichen und geschaeftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einfuehrungen von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte, die Ergebnisse der Wettbewerbsuntersuchungen und-klagen oder Dienstleistungen und Aenderungen der Geschaeftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Infineon ist weder geplant noch uebernimmt Infineon die Verpflichtung dazu. -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 623100; Isin: De0006231004; Index: DAX Notiert: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin- Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart; Nyse

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%