Archiv
Dgap-Ad hoc: Macropore Biosurgery Inc. deutsch

Macropore Biosurgery erhält FDA Zulassung für resorbierbares Wirbelsäulensystem

Macropore Biosurgery erhält FDA Zulassung für resorbierbares Wirbelsäulensystem

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die Dgap. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Macropore Biosurgery erhält FDA Zulassung für das erste und einzige resorbierbare und röntgenologisch sichtbare Hydrosorb(TM) Wirbelsäulensystem

San Diego, CA, 4. August 2004. Das an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistete Unternehmen Macropore Biosurgery, Inc. (Ticker: XMP) (Reuters: Macp.DE) (XMP:GR) hat die FDA Zulassung für die radiologisch sichtbare Version des Hydrosorb(TM) Wirbelsäulensystems erhalten. Es ist das erste und einzige resorbierbare Wirbelsäulenplatten- und Schraubensystem mit röntgendichten Markern. Diese Marker ermöglichen die Sichtbarkeit und die Kontrolle der Platten- und Schraubenposition während des Heilungsprozesses, ohne dass die Sicht von heilendem Knochen überlagert wird.

Das Hydrosorb(TM) Wirbelsäulensystem wird bei Wirbelsäulenfusionen in Verbindung mit herkömmlicher, starrer Fixierung angewandt und soll die entsprechende Position von nicht tragendem Knochengewebe wie z.B. körpereigenes Knochentransplantat wahren. Die röntgenundurchlässige Komponente des Hydrosorb(TM) Wirbelsäulensystems besteht aus Bariumsulfat Kügelchen. Bariumsulfat ist ein unlöslicher Stoff, der gewöhnlich von Ärzten als Kontrastmittel bei Röntgenuntersuchungen eingesetzt und vom Körper sicher und unversehrt ausgeschieden wird.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)Dgap 04.08.2004

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

"Das Hydrosorb(TM) Wirbelsäulensystem ist das erste resorbierbare Wirbelsäulenprodukt, das röntgenologisch sichtbar ist," so Dr. Todd Lanman, Assistant Clinical Professor an der University of California, Los Angeles, Division of Neurosurgery. "Mit der Einführung dieses neuen Systems können Ärzte nun die genaue Position der Hydrosorb(TM) Produkte intraoperativ bestimmen als auch postoperativ kontrollieren während die Probleme im Zusammenhang mit dauerhaft im Körper verbleibenden Implantate vermindert werden."

"Die Einführung des radiologisch sichtbaren Hydrosorb(TM) Wirbelsäulensystems stellt einen weiteren bahnbrechenden Schritt in unserer resorbierbaren Wirbelsäulen- und Orthopädie- Technologie dar und trägt zur weiteren Akzeptanz dieser Produkte in der medizinischen Gemeinschaft bei," kommentiert Sharon Schulzki, Chief Operating Officer bei Macropore Biosurgery. "Die Zulassung des Hydrosorb(TM) Wirbelsäulensystems mit röntgendichten Markern ist das jüngste Beispiel wie wir unsere Wettbewerbsposition im resorbierbaren Markt ausbauen, die darüberhinaus durch einen geschützten Herstellungsprozess und angemeldeter Patente verstärkt wird."

Die gesamte Familie der Hydrosorb(TM) Wirbelsäulen- und orthopädischen Implantate werden auf Basis einer resorbierbaren Milchsäurecopolymer- Technologieplattform (PLa) hergestellt, die während des Heilungsprozesses temporär Unterstützung gewährleistet. Nach knöcherner Durchbauung resorbiert das Material auf natürliche Weise im Körper. Wie die gesamte Familie der Hydrosorb(TM) Produkte wird auch das Hydrosorb(TM) Wirbelsäulensystem von Macropore Biosurgery hergestellt und durch Medtronic Sofamor Danek (MSD) vertrieben.

Über Macropore Biosurgery, Inc. Macropore Biosurgery (Frankfurt: XMP) ist auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung von Technologien in der regenerativen Medizin spezialisiert. Das Unternehmen hat zwei Technologieplattformen - bioresorbierbare Technologie und regenerative Zelltechnologie. Die chirurgischen Implantate von Macropore Biosurgery, die auf unserer bioresorbierbaren Technologie basieren und zu den jüngsten Weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Medizin für Wirbelsäule und Orthopädie zählen, werden von Macropore Biosurgery hergestellt und von Medtronic Sofamor Danek exklusiv vertrieben. Im Rahmen seines regenerativen Zelltechnologieprogramms entwickelt Macropore Biosurgery gegenwärtig ein System zur Isolierung von autologen, homologen regenerativen Zellen. Gleichzeitig entwickelt das Unternehmen durch interne Forschung das wissenschaftliche Know- how zur Unterstützung der klinischen Verwendung dieser Zellen. Das am weitesten entwickelte Forschungs- und Entwicklungsprogramm zielt auf die Reparatur von kardiovaskulärem Gewebe ab, das durch einen Herzinfarkt geschädigt wurde. Zu den weiteren Anwendungen, die vom Unternehmen erforscht werden, gehören Knochenreparatur, Bandscheibenregeneration sowie kosmetische und rekonstruktive Chirurgie. Nähere Informationen zum Unternehmen sind im Internet unter http://www.macropore.com abrufbar.

Risikohinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen bezüglich Ereignisse und Trends, die sich auf die zukünftigen Betriebsergebnisse und Finanzposition von Macropore Biosurgery auswirken können. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die zur Folge haben könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Finanzposition von Macropore wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen angenommen werden. Diese und andere Risiken und Ungewissheiten werden in unserem Jahresbericht 2003, Form 10-K, für das am 31. Dezember 2003 beendete Geschäftsjahr (unter der Überschrift "Risikofaktoren") beschrieben, welcher auf unserer Website eingesehen werden kann. Macropore Biosurgery ist nicht verpflichtet, Änderungen der zukunftsgerichteten Angaben zu aktualisieren, um Ereignisse, Trends oder Umstände nach dem Datum, an dem sie gemacht wurden, zu reflektieren.

Weitere Informationen: Macropore Biosurgery, Inc., Stefanie Bacher, sbacher@macropore.com, Fon +1 858 458 0900, Fax +1 858 458 0994. -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 940682; Isin: Usu553961025; Index: Nemax 50 Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin- Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%