Archiv
DGAP-Ad hoc: Mosaic Software AG deutsch

MOSAIC Software AG: Fokussierung auf strategische Geschäftsfelder

MOSAIC Software AG: Fokussierung auf strategische Geschäftsfelder

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Mosaic: Fokussierung auf strategische Geschäftsfelder in Wachstumsmärkten - Restrukturierungsprozess bei deutscher Tochtergesellschaft nachhaltig eingeleitet

Bonn, 25. Juni 2004 - Der Mosaic Konzern hat im Rahmen seiner strategischen Ausrichtung ausschließlich auf Geschäftsfelder mit hohem Wachstumspotenzial der Entwicklung in den operativen Geschäftsteilen der Mosaic Geva GmbH, Alsdorf, Rechnung getragen. Die beiden Kerngeschäftsfelder wurden jetzt auf neue Gesellschaften übertragen. Damit hat Mosaic den zu Beginn des Geschäftsjahres 2004 angekündigten Restrukturierungsprozess nun nachhaltig eingeleitet.

Mit der Restrukturierung der 2000 erworbenen Tochtergesellschaft reagiert der Mosaic Konzern auf das dauerhaft schwierige Geschäftsumfeld im Finanzsektor, der durch einen anhaltenden und tiefgreifenden Konzentrations- und Konsolidierungsprozess geprägt ist.

Ziel der getroffenen Maßnahmen ist es, den Fortbestand aller Leistungen und Produkte für die Kunden in unverändert hoher Qualität zu sichern.

Im Rahmen eines Spin-off wurde der Kerngeschäftsteil X/EASY und TKD (Technischer Kundendienst) sowie PC-Fertigung und-Vertrieb von ehemaligen Mitarbeitern der Mosaic Geva GmbH mit allen Rechten und Pflichten übernommen und bildet nun das Kerngeschäftsfeld der neu gegründeten Geva Business Solutions GmbH mit Sitz in Alsdorf. Die bestehenden Verträge werden weiterhin in vollem Umfang erfüllt. Die neue Gesellschaft hat die Entwicklungs-, Support- und Beratungsteams aus dem ehemaligen Geschäftsteil übernommen und gewährleistet damit die Kontinuität in den bestehenden Geschäftsverbindungen und in der Weiterentwicklung des Portfolios.

Der zweite Kerngeschäftsteil GPayS, in dem die ehemalige Mosaic Geva GmbH im Geschäftsjahr 2003 rund 47,0 Prozent ihrer Umsatzerlöse (TEUR 9.105) erwirtschaftete, wird zukünftig von der Payment Factory GmbH & Co. KG fortgeführt. Komplementärgesellschaft ist die Payment Factory Verwaltung GmbH. Beide Gesellschaften sind 100prozentige Töchter der Mosaic Software AG und werden ihren Sitz in Meckenheim bei Bonn haben.

Im Fokus des Leistungsangebots der Payment Factory GmbH & Co. KG steht GPayS, die erste im Markt der Transaktionsbanken verfügbare Standard-Lösung für die Abwicklung des beleglosen Inlandsmassenzahlungsverkehrs. GPayS ist bereits erfolgreich bei der TAI AG, Frankfurt am Main, in Betrieb.

Der Mosaic Konzern setzt damit den eingeschlagenen Weg der Fokussierung auf strategische Kerngeschäftsfelder konsequent fort.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 25.06.2004 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 710020; ISIN: DE0007100208; Index: Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin- Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%