Archiv
DGAP-Ad hoc: net AG deutsch

net AG macht weiter Gewinne

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.--------------------------------------------------------------------------------

net AG macht weiter Gewinne

Köln, 13. Mai 2004: net AG, infrastructure, software and solutions (WKN 786740)legt Halbjahreszahlen des laufenden Geschäftsjahres (01.10.2003 bis 31.03.2004)vor.

Die net AG hat auch im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2003/2004 operativ schwarze Zahlen geschrieben und bleibt in der Gewinnzone. Sie weist damit per Halbjahr trotz aller Widrigkeiten, die weiterhin in den Märkten Informations- und Kommunikationstechnik herrschen, ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von TEUR 932 aus. Gegenüber dem Vergleichswert des Vorjahreszeitraums von TEUR-1.133 verbesserte sich das EBITDA somit um TEUR2.065.

Diese Zahlen sind auch weiterhin das Ergebnis positiver Entwicklungen in allen Unternehmensbereichen. Der Geschäftsbereich Informationstechnik erzielte ein EBITDA in Höhe von TEUR 1.355. Das Segment Kommunikationstechnik wies zu Beginn des Jahres ein deutlich positives EBITDA auf, blieb aber im März hinter den Erwartungen zurück, so dass noch ein leichter Verlust von TEUR-31 zu verzeichnen war.

Der Konzernumsatz betrug im Halbjahr des Geschäftsjahres 2003/2004 insgesamt TEUR 34.589 (Vorjahreszeitraum: TEUR 28.883), was einen Anstieg um 19,8% bedeutet.

Geschäftsjahr : 1. Oktober 2003 bis 31. März 2004 (1. Oktober 2002 bis 31. März 2003)Umsatz : 34.589 TEUR (28.883 TEUR)EBITDA : 932 TEUR (-1.133 TEUR)Konzernjahresfehlbetrag : -4.119 TEUR* (-6.823 TEUR)Ergebnis je Aktie nach DVFA : -0,32 EUR (-0,54 EUR)

*) davon allein 5.080 TEUR (Vergleichszeitraum: 3.335 TEUR) AfA auf Unterschiedsbetrag aus Kapitalkonsolidierung ("goodwill")

Erfreulich ist die positive Entwicklung der Liquiditätssituation der net AG. Die liquiden Mittel im Konzern belaufen sich per 31.03.2004 auf TEUR 2.634 und lagen damit mit TEUR 1.392 um mehr als das Doppelte oberhalb des Wertes per 31.03.2003. Hauptgrund für die Verbesserung der Liquiditätssituation war der positive Geschäftsverlauf in beiden Segmenten der net AG, die Wirkung vorangegangener Verbesserungen der Kostenstrukturen in den Einzelunternehmen unddie bei der net mobile AG durchgeführten Kapitalerhöhungen.

Die sich Mitte des dritten Quartals langsam verbessernde Auftragslage im BereichInformationstechnik lässt für diesen Geschäftsbereich hoffnungsvoll auf die laufende zweite Jahreshälfte schauen. Im Bereich der Kommunikationstechnik mussvor dem Hintergrund der differenzierten Berichterstattung in verschiedenen Medien mit einer Unterbrechung der positiven Entwicklung der net mobile AG gerechnet werden. Diese ist nach Einschätzung des Vorstandes der net AG und netmobile AG aber nur von temporärer Dauer. Auf der Basis dieser Einschätzung wird davon ausgegangen, dass die positive Dynamik, die den Geschäftsbereich Kommunikationstechnik auszeichnet, im vierten Quartal wieder einsetzen wird. Unter dieser Voraussetzung wird an der Planung der net AG festgehalten.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 13.05.2004--------------------------------------------------------------------------------WKN: 786740; ISIN: DE0007867400; Index: Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%