Archiv
Dgap-Ad hoc: Orbis AG deutsch

Orbis plant trotz Umsatzrückgang positives Jahresergebnis

Orbis plant trotz Umsatzrückgang positives Jahresergebnis

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die Dgap. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Orbis plant trotz Umsatzrückgang positives Jahresergebnis

Saarbrücken, 20.08.2004. - Die Orbis AG hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2004 (30.06.2004) einen Konzernumsatz von Teur 10 518 (Vorjahresvergleichszeitraum: Teur 11 049) überwiegend aus Beratungsprojekten in den fokussierten Branchen Industrie, Automotive sowie Konsumgüter und Handel erzielt. Das Konzernergebnis für diese Berichtsperiode beträgt minus Teur 67 (Teur 588). Bei 9,1 Mill. gezeichneten Aktien entspricht dies einen Verlust je Aktie von minus Euro 0,007 (Euro 0,065). Das Betriebsergebnis (Ebit) in den ersten sechs Monaten betrug minus Teur 95 (Teur 228). Dieses Ergebnis ist auch bedingt durch Projektverschiebungen und-verzögerungen seitens der Kunden. Orbis hält jedoch weiterhin an dem Ziel: "positives Jahresergebnis" fest.

Die Eigenkapitalquote stieg gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum auf 58,3 % (30. Juni 2003: 52,4 %). Das Eigenkapital betrug im Berichtszeitraum Teur 16 130 (31. Dezember 2003: Teur 16 206). Die planmäßige Tilgung der langfristigen Darlehen und die Investitionen führten zu einem Abbau der liquiden Mittel in den ersten sechs Monaten um Teur 1 287 gegenüber dem Jahresabschluss 2003. Aus der laufenden Geschäftstätigkeit wurde ein Cashflow von minus Teur 1 268 (Teur 17) erwirtschaftet, was sich im wesentlichen aus einem Aufbau von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen begründet.

Zum Stichtag 30. Juni 2004 verfügt der Orbis Konzern über einen Auftragsbestand, der 79 % des für das Jahr 2004 geplanten Umsatzes hinterlegt.

Die veränderten Kostenstrukturen und das hohe Kostenbewusstsein führten zu deutlichen Einsparungen. In den ersten sechs Monaten 2004 wurde eine Personalkostenquote bezogen auf die Umsatzerlöse von 66,9 % gegenüber 67,7 % im Vorjahr erreicht. Zum Stichtag 30. Juni 2004 beschäftigte Orbis 192 Mitarbeiter. Bei den sonstigen betrieblichen Aufwendungen von Teur 2 605 wurden insgesamt Einsparungen in Höhe von 21,5 % gegenüber der Vorjahresvergleichsperiode erzielt.

Der Vorstand hat beschlossen, das genehmigte Kapital auszunutzen durch Ausgabe von bis zu 250 000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stammstückaktien an die Mitarbeiter. Der Vorstand hat weiter beschlossen, bis zu 400 000 Optionen im Rahmen des Stock Option Planes 2004 an Mitarbeiter auszugeben. Der Aufsichtsrat hat diesen beiden Maßnahmen zugestimmt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei: http://www.orbis.de oder Dr. Sabine Stürmer, Leiterin Investor Relations der Orbis AG Tel: +49 (0)681 99 24 605, E-Mail: sabine.stuermer@orbis.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)Dgap 20.08.2004 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 522877; Isin: De0005228779; Index: Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin- Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%