Archiv
Dgap-Ad hoc: PSB AG

Widerruf der Testate für die Jahres- und Konzernabschlüsse der PSB AG

Widerruf der Testate für die Jahres- und Konzernabschlüsse der PSB AG

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die Dgap. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

AD HOC-Mitteilung der PSB AG (WKN 696760)

Widerruf der Testate für die Jahres- und Konzernabschlüsse der PSB AG

Testate für die Jahres- und Konzernabschlüsse der PSB AG für die Geschäftsjahr 2001 bis 2003 werden vom Abschlussprüfer widerrufen; Verdacht des neuen Vorstands und des Aufsichtsrats auf bilanzielle Unregelmäßigkeiten hat sich bestätigt

Ober-Mörlen, 09.08.2004. Eine im Auftrag des Aufsichtsrats der PSB AG durchgeführte Prüfung hat den Verdacht des Aufsichtsrats und des seit Anfang April 2004 neu amtierenden Vorstands bestätigt, dass bei der Bewertung konzernweiter Aktiva und Passiva in den Geschäftsjahren 2001 bis einschließlich 2003 Unregelmäßigkeiten in erheblichem Umfang zu verzeichnen sind.

Diese gehen über den bislang angenommenen Umfang deutlich hinaus und betreffen im Einzelabschluss der PSB AG insbesondere nicht liquiditätswirksame Abschreibungen auf Beteiligungen und über den Ergebnisabführungsvertrag mit der PSB Gmbh, Ober-Mörlen, übernommene Verluste aus der Abschreibung von Vorräten sowie im Konzern Abschreibungen auf Vorräte und die Bildung von Steuerrückstellungen. Der Abschlussprüfer Rölfs WP Partner Wirtschafts- prüfungsgesellschaft, Leipzig, hat nach Überprüfung dieser Vorgänge der Gesellschaft mitgeteilt, dass die Bestätigungsvermerke zu den Jahres- und Konzernabschlussprüfungen der PSB AG zum 31. Dezember 2001 bis einschließlich 2003 widerrufen werden. Auf der Grundlage vorläufiger, unter Mitwirkung einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft neu aufgestellter und bislang ungeprüfter Einzel- und Konzernabschlüsse der PSB AG ergibt sich bis zum 31.12.2003 jeweils ein um rund 4,7 Mill. ? bzw. 3,9 Mill. ? vermindertes Eigenkapital der PSB AG bzw. des PSB-Konzerns.

Der Aufsichtsrat verfolgt in diesem Zusammenhang bereits Regressansprüche gegen die im fraglichen Zeitraum verantwortlichen und inzwischen ausgeschiedenen Mitglieder des Vorstands der Gesellschaft.

Kontakt: Anja Nösinger, anja.noesinger@psb.de,+49 (0) 6002 /9131-141, http://www.psb.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)Dgap 09.08.2004 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 696760; Isin: De0006967607; Index: Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%