Archiv
Dgap-Ad hoc: Renk AG deutsch

Renk steigert Auftragseingang und Umsatz im ersten Halbjahr

Renk steigert Auftragseingang und Umsatz im ersten Halbjahr

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die Dgap. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Renk steigert Auftragseingang und Umsatz im ersten Halbjahr

Renk AG: Zwischenbericht 1. Januar bis 30. Juni 2004 Die Renk AG, Augsburg, ein weltweit anerkanntes Unternehmen im Groß- und Spezialgetriebebau, konnte das Geschäftsvolumen im ersten Halbjahr 2004 weiter verbessern: Der Auftragseingang legte um 8 Prozentpunkte auf 117 Mio Euro zu, der Umsatz um 10 Prozentpunkte auf 121 Mio Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag mit 5,5 Mio Euro um 11 % unter dem Vorjahr.

Zum 1. April 2004 wurde die Geschäftseinheit Prüfsysteme in die Renk Test System Gmbh ausgegliedert mit der Renk AG als alleiniger Gesellschafterin. Die Renk Test System Gmbh (ca. 12 Mio Euro Jahresumsatz, 58 Mitarbeiter) wird nicht in das Zahlenwerk des Renk Teilkonzerns einbezogen.

Trotz der Ausgliederung der Renk Test System Gmbh sehen wir Chancen, bei den Umsatzerlösen die Größenordnung des Vorjahres in Höhe von 267 Mio Euro wieder zu erreichen bzw. leicht zu übertreffen. Ob uns dies auch beim Auftragseingang gelingt, ist angesichts der schlechten zeitlichen Planbarkeit von Großaufträgen im Fahrzeuggetriebebereich ungewiss.

Wir erwarten für 2004 ein Ergebnis vor Ertragsteuern im zweistelligen positiven Bereich, jedoch unter dem Vorjahreswert von 19 Mio Euro.

Renk Aktiengesellschaft Der Vorstand

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)Dgap 05.08.2004 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 785000; Isin: De0007850000; Index: Notiert: Amtlicher Markt in München; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%