Archiv
Dgap-Ad hoc: Surteco AG deutsch

Zeus eröffnet Surteco AG neues Ertragspotenzial

Zeus eröffnet Surteco AG neues Ertragspotenzial

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die Dgap. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Zeus eröffnet Surteco AG neues Ertragspotenzial

Das abgeschlossene Restrukturierungsprogramm beginnt bereits zu greifen 2004 sollen Umsatz und Ergebnis steigen

Buttenwiesen-Pfaffenhofen. - Mit der Implementierung neuer IT-Systeme für Vertrieb und Auftragsplanung hat die Surteco AG ihr im Januar 2003 eingeleitetes Restrukturierungsprogramm "Zeus" termingerecht Ende Juni abgeschlossen. In nur 18 Monaten hat das Unternehmen, das mit Kantenstreifen auf Papier- und Kunststoffbasis sowie dekorativen Oberflächenfolien weltweit zu den führenden Anbietern zählt, in seiner Strategischen Geschäftseinheit (SGE) Papier weitreichende Änderungen vollzogen. Für die diesen Konzernbereich betreffenden Firmen wurde u.a. ein einheitliches Verwaltungs- und Vertriebskonzept realisiert sowie deren Fertigungsprozesse nach globalen Richtlinien optimiert. Als Abschluss der weitreichenden Umstrukturierung erfolgte Anfang Juli die rechtliche Zusammenführung der Bausch Gmbh, deren britischer Tochter Armabord Ltd. und der Robert zur Bauschlinnemann Gmbh + Co KG mit Sitz in Sassenberg/Westfalen. Durch die Konzentration von Wertschöpfungsstufen und Standorten verspricht sich die Surteco AG u.a. neben einer erneut verbesserten Qualitätskonstanz und einer erhöhten Liefersicherheit weitere Synergieeffekte. In der Addition der durch "Zeus" ausgelösten Möglichkeiten errechnet sich der Konzern bereits ab 2005 ein zusätzliches Ertragspotenzial von jährlich zehn Mill. ?.

Doch "Zeus" beginnt bereits in diesem Jahr zu greifen: Bei einem im ersten Halbjahr um sieben % auf 193,1 Mill. ? gestiegenen Umsatz erhöhte sich das Ebitda gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um zwölf % auf 38,1 Mill. ?. Das Ebit liegt nach sechs Monaten mit 24,6 Mill. ? um 19 % über den Zahlen 2003. Der Umsatz der SGE Papier stieg im zweiten Quartal 2004 gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum deutlich um 19 % auf 49,9 Mill. ?. Die Umsatzsteigerung der ersten Hälfte 2004 (98,8 Mill. ?) betrug immerhin zwölf %. Auch die SGE Kunststoff, in der die Surteco AG die Aktivitäten der Unternehmen der Döllken-Gruppe zusammenfasst, konnte ihre Umsätze im zweiten Quartal um fünf % anheben und lag mit einem Halbjahresumsatz von 94,3 Mill. ? um drei % über dem entsprechenden Vorjahreswert.

Da die Surteco AG stark exportorientiert arbeitet - der Auslandsanteil liegt bei 60 % -, belasten ungünstige Währungsrelationen die Ergebnisse. So "kosteten" den Konzern im ersten Halbjahr 2004 ungünstige Kurseffekte bei einem um zehn % gestiegenen Auslandsumsatz etwa 2,5 Mill. ?.

Insgesamt notierte die Surteco AG auch im zweiten Quartal eine anhaltende leichte Belebung des Geschäftes, wobei allerdings die Entwicklung im Inland (+ zwei %) bei weitem nicht mit der im Ausland Schritt halten kann. Nach wie vor ist die Auftragslage der deutschen Bau- und Möbelindustrie unbefriedigend.

Auch wenn sich die Auslandsmärkte nicht mehr so dynamisch wie in den ersten sechs Monaten entwickeln werden, geht die Surteco AG optimistisch ins zweite Halbjahr. Für das Geschäftsjahr 2004 prognostiziert der Konzern daher einen um drei % auf etwa 365 Mill. ? (i. Vj. 355 Mill. ?) angehobenen Umsatz und ein gegenüber dem Vorjahr verbessertes Ergebnis.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)Dgap 13.08.2004 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 517 690; Isin: De0005176903; Index: Notiert: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard) und München; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf und Stuttgart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%