Archiv
DGAP-Ad hoc: Walter AG deutsch

WALTER AG fokussiert auf Werkzeuge - Verkauf Maschinenbau an SchleifringGruppe

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.--------------------------------------------------------------------------------

Die WALTER AG, Tübingen, hat den Geschäftsbereich Schleif- und Messmaschinen an die Hamburger Schleifring Gruppe verkauft. Ein Vertrag zwischen der WALTER AG und an der zum Hamburger Körber Konzern gehörenden Schleifring Gruppe wurde heute unterzeichnet. Über das Volumen der Transaktion haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart. Der Vertrag wird vorbehaltlich der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörden in Kraft treten.

Der Umsatz des Bereichs Maschinenbau betrug in 2003 76,5 Millionen Euro.Alle 388 betroffenen Arbeitsplätze werden durch die Schleifring Gruppe erhalten bleiben.

Die WALTER AG konzentriert sich auf das wachstumsstarke Geschäft mit der Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Hartmetallwerkzeugen sowie der Entwicklung und Vermarktung von Software für die Werkzeugverwaltung. Im Werkzeugbereich profitiert die WALTER AG erheblich von den Synergien innerhalb der Tooling-Sparte der Konzernmutter SANDVIK AB. Der WALTER-Vorstand ist überzeugt, dass die Konzentration auf das Kerngeschäft Werkzeuge das weitere Wachstum fördern wird.

Weitere Informationen erfolgen in Kürze.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Witteczek (Tel. 07071/ 701-339, E-Mail: peter.witteczek@walter-ag.de) zur Verfügung.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 18.05.2004--------------------------------------------------------------------------------WKN: 775290; ISIN: DE0007752909; Index: Notiert: Amtlicher Markt in Frankfurt (General Standard) und Stuttgart; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf und München

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%