Archiv
Dgap-News: Deutsche Post AG deutsch

Deutsche Post World Net mit starkem ersten Halbjahr

Deutsche Post World Net mit starkem ersten Halbjahr

Corporate-News verarbeitet und übermittelt durch die Dgap Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Deutsche Post World Net mit starkem ersten Halbjahr Gewinnanstieg im zweiten Quartal um 45,2 Prozent

- Ebita im ersten Halbjahr bei 1,7 Milliarden Euro (+ 14,5 Prozent) - Umsatz um 9,6 Prozent auf 21 Milliarden Euro gewachsen - Ebita soll 2004 zwischen 7,5 und 12,5 Prozent steigen - Star-Programm mit 178 Millionen Euro Ergebnisbeitrag im ersten Halbjahr

Bonn, 30. Juli 2004: Die Deutsche Post World Net hat ein sehr erfolgreiches erstes Halbjahr hingelegt: Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (Ebita) ist um 14,5 Prozent von 1,469 Milliarden Euro auf 1,682 Milliarden Euro gestiegen. Der Konzerngewinn betrug 721 Millionen Euro, ein Plus von 10,9 Prozent. Dementsprechend stieg das Ergebnis pro Aktie von 58 auf 65 Cent. Im zweiten Quartal 2004 stieg das Ebita sogar um 45,2 Prozent auf 752 Millionen Euro an, der Konzerngewinn hat sich fast verdoppelt auf 280 Millionen Euro.

Die positive Entwicklung spiegelt sich auch beim Umsatz wider: Hier verzeichnet der Konzern Deutsche Post World Net im ersten Halbjahr einen Anstieg um 9,6 Prozent auf rund 21 Milliarden Euro von 19,2 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2003. Im zweiten Quartal ist der Umsatz um 11,6 Prozent auf 10,5 Milliarden Euro angewachsen. Der Anteil der im Ausland erwirtschafteten Umsätze stieg im ersten Halbjahr um rund 27 Prozent auf rund 9,9 Milliarden Euro, das sind fast 47 Prozent des Gesamtumsatzes.

"Wir sind stolz auf unsere Ergebnissteigerung in diesem Jahr, vor allem im zweiten Quartal", sagte Vorstandsvorsitzender Dr. Klaus Zumwinkel. "Die Deutsche Post World Net profitiert von ihren Aktivitäten im Ausland und kann sich mit diesen Zahlen im globalen Wettbewerb sehr gut sehen lassen."

Das Wertsteigerungs- und Integrationsprogramm Star trug 178 Millionen Euro zum Ergebnis des ersten Halbjahres 2004 bei. Beispiele für Einzelmaßnahmen bei Star sind ein erhöhter Automatisierungsgrad in den Briefzentren in Deutschland sowie die fortschreitende Absenkung der IT-Kosten im Konzern. Seit Einführung des Programms im November 2002 konnte mit Star ein kumulierter Ergebnisbeitrag in Höhe von 601 Millionen Euro erzielt werden. Bis Ende 2005 soll dieser Ergebnisbeitrag bei mindestens 1,4 Milliarden Euro liegen.

Zumwinkel hob angesichts der aktuellen Zahlen die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr an: Das Ebita soll nun zwischen 7,5 und 12,5 Prozent steigen. Diese Anhebung gegenüber der bisherigen Prognose von zwischen 5 und 10 Prozent resultiert aus dem Nettoertrag von rund 75 Millionen Euro aus dem Postbank - Börsengang im zweiten Quartal. Im Jahr 2005 soll der Konzern, wie bisher kommuniziert, ein Ebita von mindestens 3,6 Milliarden Euro erwirtschaften.

Hinweise:

Der vollständige Quartalsbericht ist unter http://www.deutschepost.de erhältlich. Er wird am 30. Juli 2004 um 07.30 Uhr MEZ zur Verfügung stehen.

Dr. Klaus Zumwinkel und Dr. Edgar Ernst werden um 10 Uhr die Ergebnisse bei einer Pressekonferenz in Bonn erläutern. Die Redebeiträge werden live ins Internet übertragen.

Kontakt:

Deutsche Post World Net Pressestelle

Tel +49 228-182-9988 E-mail pressestelle@deutschepost.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr - kurzfristige Änderungen sind vorbehalten

Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der Deutsche Post AG beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine historischen Fakten und werden mitunter durch Verwendung der Begriffe "glauben", "erwarten", "vorhersagen", "beabsichtigen", "prognostizieren", "planen", "schätzen", "bestreben", "voraussehen", "annehmen", "das Ziel verfolgen" und ähnliche Formulierungen kenntlich gemacht. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlich erreichte Entwicklung oder die erzielten Erträge oder Leistungen wesentlich von der Entwicklung, den Erträgen oder den Leistungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sie kein unangemessenes Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen setzen sollten, die nur zum Zeitpunkt dieser Darstellung Gültigkeit haben. Die Deutsche Post AG beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum der Veröffentlichung dieses Zwischenberichts zu berücksichtigen.

We move the world. Die Deutsche Post World Net zählt zu den größten und leistungsfähigsten Logistikanbietern weltweit. Mit seinen Marken Deutsche Post, DHL und Postbank bietet der Konzern seinen Kunden einen globalen Brief-, Express- und Logistikservice und ein vielfältiges Angebot an Finanzdienstleistungen. Damit ist das Unternehmen exzellent aufgestellt auf dem Weg zur weltweiten Nummer 1 in der Express- und Logistikbranche. Rund 380.000 Beschäftigte erzielten im Jahr 2003 weltweit einen Umsatz von über 40 Mrd. Euro. Die Deutsche Post World Net ist an der Frankfurter Börse notiert und im Deutschen Aktien Index, kurz DAX 30, vertreten.

Ende der Mitteilung, (c)Dgap 30.07.2004 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 555200; Isin: De0005552004; Index: DAX Notiert: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München und Stuttgart; Euroex

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%