DGZ-Deka und Versicherer koordinieren Geschäft mit betrieblicher Altersvorsorge: Sparkassen gründen Pensionfonds

DGZ-Deka und Versicherer koordinieren Geschäft mit betrieblicher Altersvorsorge
Sparkassen gründen Pensionfonds

Die Sparkassen- gruppe steigt wie angekündigt in das Geschäft mit der betrieblichen Altersvorsorge ein (HB, 22.10.2001).

cd DÜSSELDORF. Am Montag teilte der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) mit, die DGZ-Deka-Bank habe mit dem Verband öffentlicher Versicherer drei Gesellschaften gegründet: Beide hielten die Hälfte der Düsseldorfer"Beteiligungsgesellschaft für betriebliche Altersversorgung der Sparkassen-Finanzgruppe mbH", die ihrerseits die Anteile der "Sparkassen Pensionfonds AG" und der "Sparkassen Pensionskasse AG" halte.

Während sich die Sparkassen Pensionskasse auf Kombinationsprodukte aus Versicherung und Fonds konzentriere, flösse beim Sparkassen Pensionfonds das Kapital in Pensionspläne. Ursprünglich sollten die Gesellschaften im November starten. Derzeit gebe es Gespräche mit Interessenten, aber noch keinen Abschluss, hieß es beim DSGV.

Vorteil der Zwischenholding sei, dass jederzeit weitere Gesellschaften wie eine Unterstützungskasse oder Individuallösungen für Großunternehmen oder Tarifparteien der Holding angegliedert werden könnten, sagte Hans-Jürgen Gutenberger, DGZ-Deka-Vorstand und Aufsichtsratsvorsitzender der neuen Holding. Deren Geschäftsführer sind Ulf Peters, Vorstandsmitglied des Verbandes öffentlicher Versicherer und Armin Holzmüller, Vorstandsmitlglied der Versicherungskammer Bayern.

Seit Jahresanfang haben Arbeitnehmer das Recht, Teile ihres Gehalts in eine betriebliche Altersvorsorge umzuwandeln. Und der Nachholbedarf sei enorm, sagt Gutenberger. So entspreche das Volumen der Pensionfonds in den USA 90 % des Bruttoinlandsproduktes, in Deutschland seien es 3 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%