Archiv
DHL baut Infrastruktur in Japan aus - Investitionen von 29 Millionen Euro

Die Deutsche-Post-Tochter DHL baut ihre Infrastrukur in Japan aus. Eröffnet würden ein weiterer Standort am neuen Central Japan Airport in Tokoname und zwölf Service Center an anderen Orten, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Bonn mit.

dpa-afx BONN. Die Deutsche-Post-Tochter DHL baut ihre Infrastrukur in Japan aus. Eröffnet würden ein weiterer Standort am neuen Central Japan Airport in Tokoname und zwölf Service Center an anderen Orten, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Bonn mit. In die neuen Gebäude würden rund 29 Mill. Euro investiert. Gleichzeitig erweitere DHL sein Angebot, Importe noch am Tag der Ankunft in Japan auszuliefern, auf weitere Regionen.

Die neuen Service entstünden in erster Linie in der Region Tokia/Hokuriku, die traditionell große Menge an Im- und Exporten verzeichne. Damit steige die Zahl der DHL-Service-Center in Japan auf insgesamt 39.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%