Archiv
DHL und Kühne & Nagel bieten für Karstadt-Logistik-Sparte

Um den anstehenden Verkauf der Logistik-Sparte des Handelsriesen Karstadt-Quelle zeichnet sich ein hartes Bieterrennen zwischen mehreren Unternehmen ab. Nach dpa-Informationen vom Freitag gelten die Post-Tochter DHL und der Hamburger Logistiker Kühne & Nagel als die Kandidaten mit den größten Chancen für den Zuschlag. Ein Sprecher von Karstadt-Quelle wollte dies nicht kommentieren und sagte, über den Verkauf sei noch nicht entschieden worden.

dpa-afx DÜSSELDORF/ESSEN. Um den anstehenden Verkauf der Logistik-Sparte des Handelsriesen Karstadt-Quelle zeichnet sich ein hartes Bieterrennen zwischen mehreren Unternehmen ab. Nach dpa-Informationen vom Freitag gelten die Post-Tochter DHL und der Hamburger Logistiker Kühne & Nagel als die Kandidaten mit den größten Chancen für den Zuschlag. Ein Sprecher von Karstadt-Quelle wollte dies nicht kommentieren und sagte, über den Verkauf sei noch nicht entschieden worden.

Im Zuge seines harten Sanierungsprogramms hatte der Warenhaus- und Versandhandelskonzern den Verkauf von Optimus Logistics angekündigt. Das Unternehmen erwirtschaftete 2003 einen Umsatz von 618 Mill. Euro. In der Branche wird Optimus Logistics im Gegensatz zu den 77 zum Verkauf stehenden Warenhäusern als hochattraktiv bezeichnet.

Erst vor wenigen Tagen bestätigte die Deutsche Post ihr grundsätzliches Interesse an dem Erwerb der Logistik-Aktivitäten von Karstadt-Quelle. Zuletzt hatte Medienberichten zufolge auch das westfälische Familienunternehmen Fiege sein Kaufinteresse angemeldet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%