Dichter als ein Atomkern - 700 000 Grad heiß
Ein Löffel Sternenmaterial wiegt eine Milliarde Tonnen

Einen superschweren Stern mit extremen Eigenschaften hat ein amerikanisch-deutsches Astronomenteam entdeckt.

dpa TÜBINGEN. Nach Angaben der Universität Tübingen vom Dienstag besteht der sehr kleine Himmelskörper vermutlich aus so genannten freien Quarks, den Bausteinen von Atomkernen. Quarks kommen normalerweise nicht außerhalb von Atomkernen vor.

Die Materie im Sterninneren scheint noch dichter gepackt zu sein als ein Atomkern. Die Temperatur beträgt etwa 700 000 Grad Celsius, das ist mehr als 100 Mal heißer als die Oberfläche der Sonne. Der Stern hat einen Durchmesser von elf Kilometern.

Ein Teelöffel des exotischen Sternenmaterials würde Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA zufolge eine Milliarde Tonnen wiegen - mehr als alle Autos, Lastwagen und Busse der Erde zusammen.

Der Himmelskörper trägt die Bezeichnung RXJ1856.3-3754. Ihre Erkenntnisse gewannen die Astronomen durch die Kombination von Daten des Röntgensatelliten "Chandra" und des Hubble-Weltraumteleskops.

Als Bausteine des Sterns vermuten die Forscher "Strange Quarks" (seltsame Quarks), eine Sorte Materie, die auf der Erde natürlicherweise nicht vorkommt. Zu dem Team gehören die Tübinger Stefan Dreizler und Prof. Klaus Werner. Ein ausführlicher Bericht über die Entdeckung soll am 20. Juni im US-Fachblatt "Astrophysical Journal" erscheinen.

? Mitteilung der NASA zur Entdeckung des Quarksterns

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%