Die Allianz hat bisher 50 Finanzplaner, die bei Altersvorsorge, Vermögensaufbau und Finanzplanung beraten
Allianz will Fondsvertrieb mit neuer Organisation deutlich ausbauen

Die Allianz will den Vertrieb von Fonds und anderen Finanzanlageprodukten mit einer neuen Organisation bundesweit vorantreiben.

dpa-afx MÜNCHEN. Dazu sei mittelfristig die Einstellung von bis zu 2 000 so genannten Finanzplanern vorgesehen, sagte Allianz-Vorstand Joachim Faber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe). Auch bei den 12 000 Versicherungsvertretern solle der Fondsvertrieb durch höhere Provisionen stärkeres Gewicht bekommen.

Die Allianz AG (München) baut seit einiger Zeit die Vermögensverwaltung als drittes Standbein im Konzern neben der Lebens- und Sachversicherung auf. Die neue Vertriebsorganisation solle in der zweiten Jahreshälfte 2001 starten, sagte Faber. Bis dahin wolle man 400 bis 500 Finanzplaner anwerben, die Produkte für die Vermögensanlage und die Altersvorsorge verkaufen sollen. Mit der Organisation, die nach amerikanischem und britischem Vorbild unabhängig beraten soll, wolle man vor allem das wachsende Potenzial "dynamischer Großstädter" ansprechen, die durch das Vertreternetz tendenziell weniger gut erreicht würden.

Die Allianz hat dem Bericht zufolge schon bisher 50 Finanzplaner, die bei Altersvorsorge, Vermögensaufbau und Finanzplanung beraten. Bisher bieten sie aber nur Allianz-Produkte an. Die neue Organisation solle dagegen auch Fonds von Dritten vermitteln. Die neue Tochtergesellschaft solle in gut fünf Jahren die Gewinnschwelle überschreiten, sagte Faber.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%