Die Anteile müssten zu 90 % der Börsenzeit handelbar sein.
Hypo-Vereinsbank bietet ab Anfang 2001 Indexfonds im Börsenhandel an

Die Hypo-Vereinsbank wird Anfang nächsten Jahres über eine neue Fondsgesellschaft börsengehandelte Indexfonds auf den Markt bringen. "Wir bieten damit Produkte an, womit Anleger den gesamten Markt kaufen können", sagte Hypo-Vereinsbank-Vorstand Norbert Juchem der "Financial Times Deutschland".

dpa/afx FRANKFURT. Die Bank habe sich für ein Jahr das Exklusivrecht gesichert, die so genannte "Exchange Traded Funds" auf die verschiedenen Dax- oder Nemax-Börsenbarometer der Deutsche Börse AG anzubieten. Die Anteile müssten zu 90 % der Börsenzeit handelbar sein.

Die Hypo-Vereinsbank gründet nach Zeitungsangaben zu diesem Zweck die neue Fondsgesellschaft Index-Change AG. -Investment Die Indexfonds richteten sich nicht ausschließlich an institutionelle Investoren, sondern sollen auch privaten Anlegern den Zugang zu einem marktbreiten Index ermöglichen.

Im April startete die Deutsche Börse AG der Zeitung zufolge ein eigenes Segment für börsengehandelte Fonds. Bislang seien dort zwei Indexfonds notiert, die den Stoxx 50 und den EuroStoxx 50 abbilden. Im Oktober sei mit diesen Fonds bereits im Umfang von 408 Mill. Euro gehandelt worden.

Ab kommenden Monat wird das Segment laut "FTD" um elf aktiv gemanagte Fonds, die gezielt nach einzelnen Aktien suchen und keinen Index abbilden, erweitert. Emittent sei die Deutsche Gesellschaft für Wertpapiersparen (DWS), die Fondstochter der Deutschen Bank. Die Erweiterung sei ein Meilenstein für die deutsche Fondlandschaft, zitiert die Zeitung Volker Potthoff, Vorstandsmitglied der Deutschen Börse.

Sobald eine genügende Liquidität im Fondssegment erreicht ist, plant die Deutsche Börse der "FTD" zufolge einen eigenen Index. Dieser solle dann als zuverlässiges Barometer für die Leistung der gelisteten Fonds dienen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%