Die Arbeitslosenziffer gebe Anlass zum Optimismus
Schröder kritisiert Konjunktur-Schwarzmalerei

dpa BERLIN/HAMBURG. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat den Konjunkturpessimismus in Deutschland kritisiert. Er sei gegen Schwarzmalerei, sagte der Kanzler auf dem Deutschen Bankentag am Mittwoch in Berlin. Das Wachstum werde in diesem Jahr deutlich über dem Schnitt der 90er Jahre von 1,4 Prozent liegen. Ob er noch an der Prognose der Bundesregierung eines mindestens 2,6-prozentigen Wachstums festhält, sagte er jedoch nicht.

"Runterreden erhöht die Wachstumsaussichten auch nicht", argumentierte Schröder. Anlass zum Optimismus gebe die niedrigste Arbeitslosenziffer seit fünf Jahren. Zudem seien die drei Prozent Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) im vergangenen Jahr ein sensationelles Ergebnis gewesen.

Die Deutsche Bundesbank rechnet für dieses Jahr mit einem deutlich schwächeren Wirtschaftswachstum in Deutschland. "Die Abflachung der konjunkturellen Entwicklung in den USA darf man nicht unterschätzen", sagte Bundesbank-Chefvolkswirt Hermann Remsperger in Frankfurt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%