Die Bereiche Fahrwerk und Antriebssysteme entwickeln sich positiv.
Reifengeschäft verdirbt Continental das Ergebnis

adx HANNOVER. Der Automobilzulieferer Continental hat im ersten Halbjahr wegen eines deutlichen Ergebnisrückgangs im Reifengeschäft weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. Neben hohen Rohstoffpreisen litt Continental auch unter dem Preiskampf der Reifenhersteller. "Die Reifen-Branche wird einfach nicht klug", kommentierte der Vorstandsvorsitzende Stephan Kessel. Positiv entwickelten sich hingegen die Bereiche Fahrwerk und Antriebssysteme. Bei einem Umsatzplus von elf Prozent auf 4,92 Mrd. Euro sank das Konzernergebnis vor Steuern von 192 Mill. im Vorjahreszeitraum auf 181 Mill. Euro. Das operative Ergebnis legte leicht um vier Mill. auf 267 Mill. Euro zu, während der Nachsteuergewinn um sieben Mill. auf 104 Mill. Euro sank. Die Zahl der Mitarbeiter stieg im Continental-Konzern seit Jahresbeginn um rund 1 400 auf 63 500 Beschäftigte.

Vor dem Hintergrund des schwachen Pkw-Reifenmarktes bezeichnete Kessel die Erweiterung der Continental-Aktivitäten auf den Fahrwerksbereich als richtige Strategie. Die von ContiTech (unter anderem Luftfedern, Antriebssysteme) und insbesondere Continental Automotive Systems (EPS, Fahrwerksysteme) entwickelten Produkte bereiteten Freude, hieß es. Auf diese Bereiche entfiel im ersten Halbjahr mit 2,4 Mrd. Euro knapp die Hälfte des Konzernumsatzes. Das operative Ergebnis verbesserte sich deutlich von 98 Mill. auf 137 Mill. Euro.

Im Reifengeschäft verzeichnete Continental bei Erlösen von über 2,5 Mrd. Euro hingegen einen Ergebnisrückgang um 39 Mill. auf 140 Mill. Euro. Wie stark die höheren Rohstoffpreise und der Konkurrenzkampf vor allem im Pkw-Geschäft die Margen belasten, wird bei der amerikanischen Reifentochter General Tire deutlich. Obwohl der Umsatz umgerechnet um 23 % auf 839 Mill. Euro stieg, halbierte sich das operative Ergebnis auf 20 Mill. Euro.

Für das Gesamtjahr erwartet Continental eine Umsatzsteigerung auf zehn Mrd. Euro von 9,13 Mrd. 1999. Das operative Ergebnis, das im Vorjahr 511 Mill. Euro erreichte, soll "proportional" zum Umsatz zulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%