Die Biotechnologiewerte notierten mehrheitlich fester
Wall Street schließt uneinheitlich

Die Standardwerte legten nach den jüngsten US-Konjunktur-Indiaktoren leicht zu.

Reuters NEW YORK. Die New Yorker Aktienbörse hat am Dienstag uneinheitlich geschlossen. Während es bei Technologiewerten nach den Kursaufschlägen vom Montag zu Gewinnmitnahmen kam, legten die Standardwerte auf Grund jüngster US-Konjunktur-Indikatoren leicht zu. Der Index der US- Einkaufsmanager hatte für Juli einen unveränderten Indexstand von 51,8 ausgewiesen. Analysten hatten zuvor mit einer leichten Zunahme gerechnet. Marktteilnehmer interpretierten die Zahlen als Indiz für eine Abkühlung des US-Wirtschaftswachstums. Damit verringere sich möglicherweise der Druck auf die US-Notenbank Fed, bei ihrem nächsten Treffen am 22. August die Zinsen zu erhöhen.

Der Dow-Jones-Index der 30 Standardwerte schloss 84,97 Punkte oder 0,81 % im Plus auf 10 606,95 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index stieg um 0,51 % auf 1438,09 Punkte. Der technologielastige Nasdaq Composite Index gab dagegen 2,16 % auf 3685,46 Zähler nach.

Volkswirte hatten beim Index der Einkaufsmanagervereinigung (NAPM) für Juli mit einem Anstieg auf 52,2 gerechnet. Ein Indexstand über 50 signalisiert eine Verbesserung der Konjunkturlage in den USA. Analysten sagten, der NAPM-Index zeiche das Bild eines sich verlangsamenden Wachstums der Industrieaktivität. Dagegen hatte das vergangenen Freitag veröffentlichte BIP-Wachstum von 5,2 % im zweiten Quartal ein weiterhin sehr starkes US-Wirtschaftswachstum gezeigt. Es sei schwierig, ein kohärentes Bild der US-Wirtschaftslage zu erstellen - deshalb seien auch die Erwartungen der US-Volkswirte hinsichtlich der Zinspolitk der US-Notenbank (Fed) mit Unsicherheiten belastet.

An der Nasdaq verloren Cisco bei lebhaftem Volumen 2-4/16 $ auf 63-3/16 $, nachdem das Unternehmen nitgeteilt hatte, es werde für 425 Mill. $ den Mobilkommunikations-Softwarehersteller IPmobile übernehmen. Am Vortag hatten Cisco-Werte noch zugelegt.

Der Dow Jones-Index erhielt Unterstützung vom Unterhaltungskonzern Walt Disney und dem Konsumgüterhersteller Procter & Gamble. Die Disney-Aktien verbesserten sich um 1-7/16 $ auf 40-1/8 $, und Procter&Gamble stiegen um 2-3/16 $ auf 59-1/16 $. Procter&Gamble teilten mit, dass der Gewinn pro Aktie den nach unten revidierten Prognosen der Analysten entspreche. Coca Cola gingen 1-13/16 $ höher auf 63-1/8 $ aus dem Handel.

Die Biotechnologiewerte notierten mehrheitlich fester. Die Nachrichten von erfolgreichen Test für ein Medikament zur Krebsbehandlung habe die Fantasie der Investoren beflügelt, sagten Händler. Der Nasdaq Biotechnologiesektor beendete den Handel 4,4 % fester auf 1173 Punkten. Onyx Pharmaceuticals schlossen 4-1/16 $ höher auf 14-15/16 $, nachdem das Unternehmen mitteilte, seine Behandlungsmethode von Kopfkrebs sei bei Versuchstests erfolgreich gewesen.

Bei einem Umsatz von rund 919 Mill. Aktien schlossen an der New York Stock Exchange 1675 Titel höher, 1180 niedriger und 473 unverändert.

Am US-Rentenmarkt notierten die richtungsweisenden 30-jährigen Bonds zuletzt um rund 26/32 höher und brachten eine Rendite von 5,73 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%