Die Deutschen machen es sich daheim gemütlich
Stubenhocken de Luxe

Im Zeitgeist shoppt, wer ins Haus bestellt: Filme, Sushi und Champagner, Bücher, Pillen und die Heidi-Klum-Kollektion.

Wenn der Postmann zweimal klingelt - dann kommt Jack Nicholson ins Haus. Oder Halle Berry. Oder Jane Fonda. Oder Robert De Niro. Zwar nur leihweise und auf einer silbernen Scheibe, dafür aber so lange, wie der Cineast will. Um großes Kino zu genießen, genügen heute zwei, drei Mausklicks im Internet, eine monatliche Grundgebühr - und schon liegt der Wunschfilm am nächsten Tag im Briefkasten.

Statt Geld für größere Anschaffungen auszugeben, macht es sich der Deutsche lieber daheim gemütlich. Trendforscher bestätigen den Rückzug der Teutonen in ihre Höhlen: "Die Menschen sind heute fast immer erreichbar, telefonieren, verschicken und bekommen SMS und arbeiten überall", erläutert Trendforscher Peter Wippermann. Gegenpol zum hektischen Alltag sei daher wieder das Zuhause. "Dort findet man Entspannung, genießt ungestörte Freuden", weiß der Professor für Kommunikationsdesign an der Universität Duisburg/Essen.

"Nesting" heißt das in der Fachsprache. In der "Welt der Beschleunigung" bedeuten die eigenen vier Wände die sichere Home-Base, in die sich der gestresste Zeitgenosse zurückzieht. Seine Nabelschnüre zur Außenwelt sind Fernsehen, Telefon und Internet. Das Sofa ist der Fixpunkt - und alles, was noch zum Glück fehlt, lässt sich an die Türschwelle bringen: Filme, Sushi und die Heidi-Klum-Kollektion, Pillen aus der Apotheke, Bücher und eisgekühlter Champagner.

Anfang der 80er-Jahre prägte die amerikanische Forscherin Faith Popcorn den Begriff "Cocooning" als Synonym für postmoderne Gemütlichkeit. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 führte das Bedürfnis nach Sicherheit und Harmonie zu einer Renaissance dieses Trends. Inzwischen hat sich daraus sogar ein nachhaltiger Einstellungswandel entwickelt. "Das Wohnumfeld ist in das Zentrum der persönlichen Lebensqualität gerückt", sagt Freizeitforscher Horst Opaschowski, vielleicht mit dem Blick aufs notorisch norddeutsche Wetter.

Seite 1:

Stubenhocken de Luxe

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%