Archiv
Die Dynamik eines Faultieres

"Der Wechsel tut not." Die Unionsparteien haben ihr erstes gemeinsames Wahlprogramm veröffentlicht. Das Leitwort ist vor dem Druck leider in den Weichspüler geraten. Wenig kämpferisch kommt das Wahlprogramm daher, das den Machtwechsel in Berlin herbeiführen soll. Der Wähler wird wohl kaum durch den eingangs erwähnten Satz aufgerüttelt. Warum sollte man denn nun Stoiber und nicht Schröder wählen? Das über 70 Seiten starke Werk gibt keine Antwort.

"Leistung und Sicherheit - Zeit für Taten": Der Titel des gemeinsamen Wahlprogramms hat so viel Dynamik wie das Faultier im Duisburger Zoo. Leider wird der Wähler jäh enttäuscht, der eine echte Alternative zu rot-grün sucht und bereit ist, sich mit fortschrittlichen Ideen für Politik und Gesellschaft auseinanderzusetzen. Laurenz Meyer und Michael Glos haben ein Programm konstruiert, das außer dem Hinweis, das Rot-Grün nichts und die Union alles kann, gar nichts deutlich wird - wirklich glaubwürdig kommt das nicht an.

Vielleicht darf man in diesen Zeiten nicht zu viel von den Politikern und den Strategen unter ihnen verlangen. Schließlich hat auch die SPD ein tolles und - um das Wort noch einmal zu benutzen - höchst dynamisches und zukunftweisendes Motto für ihr Programm gefunden: "Die Richtung stimmt". Wollen denn die Parteien die Wähler gar nicht motivieren, am 22. September zur Wahlurne zu gehen? Wieso sollten sie sich einen Ausflug an einem herrlichen Spätsommertag ausgerechnet durch einen Besuch des Wahllokals stören lassen? Das Wahlvolk muss aufgerüttelt und mobilisiert werden - sonst wird das nichts mit der Eroberung der Macht in Berlin. Wechselwähler werden damit auf keinen Fall erreicht: Der Unentschlossene bleibt so lieber am Strand seines Lieblingssees liegen. Da kann man nur noch auf einen niveauvollen Wahlkampf hoffen - allerdings ist auch da das Schlimmste zu befürchten.

Ein Kommentar über ein Wahlprogramm könnte auch einige inhaltliche Aspekte benennen. Leider besteht hierbei die Gefahr, den Leser zu langweilen. Wen es partout interessiert, dass die Union aus einem Zuwanderungsgesetz ein Zuwanderungsbegrenzungsgesetz machen, Leistung wieder angemessen honorieren, die Bundeswehr auch im Inneren einsetzen und Arbeitsplätze schaffen will, kann sich unter www.regierungsprogramm.de das Wahlprogramm herunterladen und genauestens studieren. Es empfiehlt sich, bei der Lektüre einen starken Kaffee zu konsumieren und für frische Luft im Raum zu sorgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%