Die Entscheidung über die Deutsche Post wird wohl verschoben.
Deutsche Börse berät vor allem über Nemax-50

Mit Entscheidungen insbesondere zur Neuzusammensetzung des Nemax-50 rechnen Beobachter auf der Sitzung des Arbeitskreises Aktienindizes der Deutschen Börse AG an diesem Dienstag in Frankfurt.

vwd FRANKFURT. Kandidaten für eine Neuaufnahme in den Index sind die MorphoSys, MediGene, ACG, SAP Systems Integration, GPC Biotech, Lion Bioscience AG, ComROAD, Entrium Direct Bankers, Umweltkontor Renewable Energy, Dialog Semiconductor und CyBio.

Herausfallen könnten United Internet, ricardo.de, iXOS Software, SER Systems, Intertainment, Pandatel, TelDaFax, Primacom, Infomatec, IDS Scheer, Teles, edel music, Constantin Film, Gauss Interprise und Pfeiffer Vacuum.

Als grundlegende Aufnahmebedingung für den Nemax-50 gilt, dass ein Kandidat zu den nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz 60 stärksten Titeln zählen muss. Trifft eines der genannten Kriterien nicht mehr zu, so muss mit dem Auschluss aus dem Index gerechnet werden.



Es werden nur wenige Änderungen erwartet

Gültigkeit wird die Neuzusammensetzung ab Freitag 15. Dezember nach Börsenschluss erlangen. Beobachter gehen allerdings davon aus, dass die Deutsche Börse wie schon beim letzten Neuordnungstermin im Sinne der Kontinuität bedeutend weniger Änderungen vornehmen wird als es nach formalen Kriterien möglich wäre.

So wird laut Peter Reddmann, Sales-Trading Dresdner Kleinwort Benson, die Börse nur zwei bis drei Titel austauschen. Wahrscheinlich aufgenommen würden MediGene und Lion Bioscience, zu den weiteren Aufnahmekandidaten zählen für ihn ACG, SAP Systems Integration, ComROAD, GPC Biotech und MorphoSys. ricardo.de muss laut Reddmann den Index verlassen, da das Unternehmen von QXL plc übernommen wird. Absehbar sei, dass auch Infomatec aus dem Index entfernt wird. Weitere wahrcheinliche Abstiegs-Kandidaten seien Teles, Pfeiffer Vacuum, TelDaFax und Gauss Interprise.

Für den MDAX rechnen die Analysten von M.M. Warburg mit einem Vorratsbeschluss über die Neuaufnahme von entweder TFG Venture Capital oder CargoLifter für die Zeit nach Abschluss der Fusion von SKW Trostberg mit Degussa-Hüls.

Die Entscheidung über eine mögliche Aufnahme der Deutschen Post in den DAX werde dagegen wohl bis März verschoben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%